JHV UND SAISONABSCHLUSS

An alle Gönner, Förderer, Eltern und Athleten ("Klein & Groß).

SCHNEE ADE, ES WIRD FRÜHLING!

Kleiner Überblick wie sich die Verhältnisse im Langlaufzentrum von Tag zu Tag verändern.Am 12. März nochmals die letzten Spuren in die Loipe gezogen. Auch die ersten Frühlingsboden blühen neben der Loipe. Heute, beim astronomischen Frühlingsbeginn (20. März), haben wir einen „Fleckerlteppich“ aber sicherlich auch noch die einzigen Schneeflächen in der Gegend. Danke auch an Erich, der heute den Außenbereich sauber gemacht hat sowie die Netze für den nächsten Winter verstaute.  

UNSC KOBENZ: DAS KONTO UM WEITERE 11 MEDAILLEN AUFGEBESSERT

Steirische Meisterschaften im klassischen Stil verbunden mit der Gesamtsiegerehrung zum Energie Steiermark Langlauf Landescup wurde heute bei einer traumhaften Kulisse auf der Tauplitzalm durchgeführt. Das Team des WSC Bad Mitterndorf unter der Leitung von Helmut Fuchs hatte scheinbar nach oben einen besonders guten Draht gehabt. Über einen Meter Neuschnee und noch dazu Postkartenwetter, von solchen Verhältnissen kann man sonst nur träumen. Für die Wachsexperten natürlich auch etwas Schönes, braucht man doch nicht so viel herum tüfteln. Die einzelnen Klassen wurden im breiten Start/Zielbereich gemeinsam ins Rennen geschickt. Natürlich entwickelt sich da auch ein spannender Kampf nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen seinen unmittelbaren Konkurrenten. Am spannendsten ging es bei der männlichen Jugend II zu, nach 14Km hatten Sieger Stefan Aichmaier einen Vorsprung von 6,1 Sekunden auf den Murauer Christopher Pöllinger. Der Steirische Meistertitel bei den Damen ging an unsere UNSC Kobenz Läuferin Sabrina Dichtl, sie benötigte für 10,5 Km 40:17,1. Bei den Herren war über 14 Km Stefan Aichmaier in 45:06,2 der Schnellste, hier ging der Vize-Landesmeistertitel ebenfalls in den Schibezirk IV und zwar an Christopher Pöllinger (WSV Murau) Ab den Schülerklassen wurden die Steirische Meisterschaftsmedaillen vergeben. Gold und damit 5 Steirische Landesmeistertitel ging an folgende UNSC Kobenz Athleten: Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Erich Hochfelner (AK II) SILBER erreichten: Maike Bogner (Sch I), Linda Wolf (Sch II), Bernd Siegl (AH), Reinhold Brunhölzl (AK IV) BRONZE: Nathalie Brunhölzl (Jun) UNSC Kobenz Die weiteren Platzierungen: 4. Nadja Hörbinger (WSch II), 5. Florian Bogner (MSch II), 5. Christian Hackenberg (MJug II) Insgesamt 8 Gesamtsieger stellte der UNSC Kobenz: Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Elke u. Erich Hochfelner (AK II) u. Josef Schöberl (AK V). Platz 2: Melanie Hochfelner (Jun)und Reinhold Brunhölzl (AK IV) Platz 3 belegten Linda Wolf (Sch II), Thomas Hackenberg (Jug II), Nathalie Brunhölzl (Jun) In der Vereinswertung wiederholte der WSV Ramsau den Vorjahrssieg, auf Rang zwei folgt bereits der UNSC Kobenz. Die weitere Reihenfolge der insgesamt 19 teilnehmenden Vereinen: WSV Bad Mitterndorf, WSV Schladming sowie NST NF Trofaiach mit dem äußerst knappen Rückstand von 43 Punkten folgte auf Platz 6 der SC Erzbergland. Anwesend bei der Siegerehrung war leider kein Vertreter des Steir. Schiverbandes, dafür konnte der Nordische Koordinator Heli Fuchs den ÖSV Langlauf Koordinator Trond Nystad willkommen heißen. Nystad, der in den vergangenen fünf Jahren Langlauf-Cheftrainer der norwegischen Nationalteams war, fungiert ab sofort als Langlauf-Koordinator im ÖSV. Er soll auch eine gemeinsame Trainingsphilosophie für den ÖSV entwickeln.  

TRAINER SAGEN DANKE!

Eine doch wiederum recht erfolgreiche Saison, des UNSC Kobenz, neigt sich dem Ende zu. Am vergangenen Samstag gab es den Abschlussbewerb für den Nachwuchs beim Raiffeisenbank Bezirkscupfinale und nun wartet am kommenden Samstag das Finale des Energie Steiermark Langlauf-Landescup auf der Tauplitzalm, verbunden mit den Steir. Meisterschaften im klassischen Stil. Hier ist man mit einer kleineren Abordnung (13 davon 8 Schüler- u. Jugendathleten) vertreten. Danach fahren noch einige zum Austria Cup Finale in die Eisenerz Ramsau (25. u. 26. März). Somit wurde heute(Donnerstag) im vereinseigenen Zentrum das Abschlusstraining durchgeführt. Trotz der nicht mehr ganz optimalen Loipenbedingungen waren alle beiden Trainingsgruppen mit vollem Elan bei der Sache. Gemeinsam wurde zum Schluss – Leistungsgruppe „Erich“ und Kindergruppe „Bernd“ – noch ein Staffelbewerb durchgeführt. Die beiden Trainer hatten auch eine kleine Überraschung für ihre Schützlinge parat aber es gab auch eine Stärkung für das fleißige Training. Trainergattin Elke Hochfelner hatte „Pizzaschnitten“ gebacken und Frau Kleemaier sorgte für die Mehlspeise. Ein Danke natürlich auch an die Eltern, die ihre Kinder immer fleißig zum Training gebracht haben. Für die beiden Trainer war es ein schöne und auch freudige Zeit, die man mit dem Nachwuchs verbringen konnte. Für die Jüngsten gibt es einmal eine kleine Pause ehe man im Mai wiederum mit kleinen Einheiten beginnen wird. Dazwischen gibt es noch die Saisonabschlussfeier (7. April um 18:30 Uhr) im GH. Rainer. Einige Impressionen vom letzten Training auf Schnee im Kobenzer Hoftal.

EDELMETALL BEI DEN SCHUL OLYMPICS

Die Österreichischen Schulmeisterschaften im Langlauf fanden vor kurzem in der Alpen Arena in Villach statt. Das Team des BG/BRG Knittelfeld Unterstufe weiblich hatte sich bei den Steir. Schulmeisterschaften, die Anfang Jänner in Kobenz ausgetragen wurden, qualifiziert. Das Quartett, bestehend aus Linda Wolf, Maike Bogner, Doris Hierzenberger und Barbara Nilica, nahm nun unter der sportlichen Leitung von Frau Prof. Mag. Babara Vollmann an diesen „Schul Olympics“ teil. Alle 4 Mädels waren schon im Einzelbewerb (Skaten) super unterwegs und platzierten sich unter den 37 Starterinnen in der ersten Hälfte des Feldes Platzierung Einzel: 8. Linda Wolf, 10.Maike Bogner, 15. Barbara Hierzenberger, 18. Barbara Nilica Im Teambewerb lief man überhaupt zur Hochform auf und erreichten für ihre Schule (BG/BRG Knittelfeld) die Bronzemedaille. Stolz ist auch der UNSC Kobenz auf seine Girls, sind doch alle Mitglieder dieses so erfolgreichen nordischen Vereines.

RB Bezirkscup – Freudiger Abschluss

Die 28. Saison des Raiffeisenbank Langlaufcups wurde heute auf der Weirerteich-Loipe beendet. Das Team um Wolfgang Maier hatte trotz der vorherrschenden warmen Wetterlage, in den letzten Tagen mit viel Mühe und Einsatz, für ansprechende Verhältnisse gesorgt. Dafür gab es auch bei der Siegerehrung lobende Worte und Applaus von den Athleten. Der Nachwuchscup ging im freien Stil und mit Einzelstart über die Bühne. Die Favoriten sorgten dabei für klare Verhältnisse. Am knappsten ging es in der Klasse Kinder I männlich zu, schließlich behielt Philipp Berger (WSV Murau) mit 4,6 Sec. gegenüber Paul Spieß (USV Kreischberg) die Oberhand. Immer attraktiver scheint die offene Klasse zu werden, bei der neben den Jugendlichen auch Trainer und Eltern mit von der Partie sind, Tagesschnellster über die 3 Runden war Erich Hochfelner. Es ist sicherlich ein Vorteil, wenn auch Eltern feststellen, was ihre Kinder auf der Loipe leisten. Wobei man hier fast von einer UNSC Kobenz Vereinsmeisterschaft sprechen konnte, insgesamt waren in diesen drei Klasse 11 LäuferInnen am Start Diesmal gab es gleich zwei Siegerehrung, nämlich jene für den Einzelbewerb sowie für die Gesamtwertung. Wobei es für alle, die bei mind. zwei Bewerben teilgenommen hatten, schöne Sachpreise gab. Die Vereinswertung ging wiederum an den Seriensieger UNSC Kobenz mit insgesamt 42 Podestplätzen (27 x Rg. 1), dahinter landeten WSV Murau, SV Frojach/Katsch, USV Kreischberg und TSV Union Ranten. Dazu wurde auch den Verantwortlichen des Bezirkscups gedankt und überreichte ihnen ein Geschenk. Einzelergebnisse Nachwuchs: MBambini: 1. Elias Schlager (UNSC Kobenz) WKi I: 1. Marie Kober, 2. Felicitas Jäger (beide UNSC Kobenz), 3. Sandra Winkler (WSV Murau) MKi I: 1. Philipp Berger (WSV Murau), 2. Paul Spieß (USV Kreischberg), Simon Dullnig (WSV Murau) WKi II: 1. Marie Spieß (USV Kreischberg), 2. Lea Leitner, 3. Anna Koller (beide UNSC Kobenz) MKi II: 1. Raphael Jäger (UNSC Kobenz), 2. Leon Degold (SV Frojach/Katsch), 3. Florian Bogensberger (WSV Murau), 4. Kilian Komoasso (UNSC Kobenz) WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz), 2. Pascal Streibl (SV Frojach/Katsch) MSch I: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. WSch II: Linda Wolf (UNSC Kobenz), 2. Tina Schitter (WSV Murau), 3. Nadja Hörbinger (UNSC Kobenz) MSch II: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz), Luca Reißner (WSV Murau)   In den 3 offenen Klassen waren insgesamt 17 Athleten am Start, hier die Erstplatzierten: Offene Kl. I weibl.: 1. Lisa Hierzenberger (UNSC Kobenz), 2. Selina Degold (SV Frojach/Katsch), 3. Sarah Dichtl (UNSC Kobenz) Offene Klasse I männl.: 1.Christopher Pöllinger (WSV Murau), 2. Michael Dornik, 3. Bernd Siegl, 4. Lukas Kober (alle UNSC Kobenz) Offene Klasse II männl.: 1. Erich Hochfelner , 2. Thomas Hierzenberger (beide UNSC Kobenz), 3. Patrick Degold (SV Frojach/Katsch), 4. Reinhold Wolf, 5. Gabriel Jäger, 8. Hans Siegl, 10. Reinhold Brunhölzl (alle UNSC Kobenz). Gesamtwertung des RB Nachwuchscups WBambini: 1. Marie Sophie Hörbinger (UNSC Kobenz) MBambini: 1. Elias Schlager, 2. Maximilian Platzer (beide UNSC Kobenz) WKinder I: 1. Sandra Winkler (WSV Murau), 2. Marie Kober, 3. Felicitas Jäger (beide UNSC Kobenz) MKinder I: 1. Philipp Berger, 2. Simon Dullnig (beide WSV Murau), 3. Paul Spieß (USV Kreischberg) WKinder II: 1. Marie Spieß (USV Kreischberg), 2. Lea Leitner, 3. Anna Koller (beide UNSC Kobenz) MKinder II: 1. Raphael Jäger (UNSC Kobenz), 2. Florian Bogensberger (WSV Murau), 3. aequo Kilian Kompasso (UNSC Kobenz) u. Leon Degold (SV Frojach/Katsch) WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz), 2. Lea Sumann (SV Frojach/Katsch), 3. Nina Haid (WSV Murau) MSch I: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. Pascal Streibl (SV Frojach/Katsch), 3. Robin Weilharter (USV Kreischberg) WSch II: 1. Linda Wolf (UNSC Kobenz), 2. Tina Schitter (WSV Murau), 3. Nadja Hörbinger (UNSC Kobenz) MSch II: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz), 2. Luca Reißner (WSV Murau), 3. Luca Degold (SV Frojach/Katsch)