LANGLAUFBEGEISTERTE KIDS

Mit großer Begeisterung sind unsere Jüngsten Dienstag und Donnerstag, jeweils von 16:00 – 17:15, auf der Loipe in Hoftal im Einsatz. Obwohl viele in den Semesterferien auf Schiurlaub sind, war trotzdem wieder eine dementsprechend große Gruppe beisammen. Was das schöne dabei ist, es werden nun bereits einige bei unseren Raiffeisenbank Nachwuchsbewerb (Samstag, 25.02.2017 mit Start um 10:00) mit am Start sein. Zurzeit ist das Wetter ja auf der wärmeren Seite aber die Verhältnisse im Hoftal sind nach wie vor hervorragend, dementsprechend werden wir das Schneetraining auch in den nächsten Wochen fortsetzen.

EINLADUNG ZUM MITLAUFEN

Der Raiffeisenbank Bezirkscup gastiert am Samstag, dem 25. Februar 2017 im Kobenzer Langlaufzentrum-Hoftal. Der Start erfolgt um 10:00 Uhr und wird im klassischen Stil durchgeführt. Bei diesem Nachwuchscup, der für unsere Einsteiger gedacht ist, gibt es auch offene Klassen. Dazu laden wir alle langlaufbegeisterten Jugendliche sowie Damen und Herren ein. es sind hier 3 Runden (a` 1.250m) zu absolvieren. Der Reinerlös kommt unserem Nachwuchs zugute. Wer nicht mitläuft der soll die Läuferinnen und Läufer stimmkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf euer Kommen.

TRIUMPF FÜR DIE UNSC LANGLÄUFER

Die Steirischen Skating Meisterschaften wurden am Samstag auf der Panoramaloipe in Mürzzuschlag durchgeführt. Der Veranstalter „Langlauf Mürztal“ unter der Regie von Peter Reithofer-Kainz hatten ganze Arbeit geleistet um den Athletinnen und Athleten Topbedingungen zu bieten.‘ Für die Kinderklassen wurden auf der 2 Km langen Strecke Parcourselemente (Achterlauf, Slalom bergauf und in der Abfahrt, Doppelstockpassage mit Tunnel) aufgebaut. Hier gab es für die Murtaler Athleten folgende Platzierungen: WKi. I: 5. Marie Kober (UNSC Kobenz) WKi. II: 3. Marie Spieß (USV Kreischberg), Die Schüler I und Schüler II weiblich hatten 4 Km (2 x 2 Km) zu absolvieren, schnellste über diese Distanz war die 2fache Österr. Meisterin Witta Walcher (WSV Ramsau). WSch I: Gold an Maike Bogner (UNSC Kobenz), MSch I: Silber für Markus Hochfelner (UNSC Kobenz) WSch II: 5. Linda Wolf, 6. Nadja Hörbinger (beide UNSC Kobenz) Die Klassen Schüler II und Jugend I männl. sowie Jugend – Altersklassen weiblich hatten 2 x 3 Km (6 Km) zu bewältigen. Schnellste Dame und damit Steirische Landesmeisterin wurde Sabrina Dichtl vor Lisa Hierzenberger und Melanie Hochfelner (alle UNSC Kobenz). Ergebnisse: MSch II: 5. Florian Bogner (UNSC Kobenz), 8. Luca Degold (USV Frojach/Katsch) MJug I: Gold: Lukas Kober (UNSC Kobenz) WJug I: Gold: Lisa Hierzenberger (UNSC Kobenz) WJun: Hier ging Gold, Silber u. Bronze an die UNSC Girls - 1. Sabrina Dichtl, 2. MelanieHochfelner, 3. Nathalie Brunhölzl WAK II: Gold für Elke Hochfelner (UNSC Kobenz) Ab Jugend II männl. ging es über 10 Km (4 x 2,5Km), der etwas tiefere Schneeboden machte die relativ einfach ausschauende Strecke, doch um einiges schwieriger und so benötigte der schnellste Herr – Georg Malle vom WSV Ramsau) – dafür eine Zeit von 23:29,4. Bereits dahinter konnte sich UNSC Kobenz Cheftrainer Erich Hochfelner platzieren und auf Bronze sein „Schützling“ Thomas Hackenberg. Einzelergebnisse: MJug II: Gold f. Thomas Hackenberg (UNSC Kobenz), Silber f. Christopher Pöllinger (WSV Murau), Bronze f. Christian Hackenberg (UNSC Kobenz) MAK II: Gold ging an Erich Hochfelner (UNSC Kobenz), Bronze f. Thomas Hierzenberger (UNSC Kobez) MAK IV: Silber: Reinhold Brunhölzl (UNSC Kobenz) MAK V: Gold f. Josef Schöberl (UNSC Kobenz) – hier nur eine persönliche Anmerkung, Josef wird am kommenden Mittwoch (22.2.) 80 Jahre alt und wenn man ihn auf der Loipe Laufen sieht, kann man das nicht glauben.

RB BEZIRKSCUP: 2. RENNEN IM SKATINGSTIL

Nachwuchs startete zum 2. RB Bezirkscupbewerb Der Langlauf-Nachwuchs des Schibezirkes IV gastierte heute im Langlaufzentrum Weirerteich (Laßnitz/St.Lambrecht). Der SV Frojach/Katsch musste aufgrund von Schneemangel mit seinen Bewerb auf diese, auch mit Kunstschnee angelegte Loipe, ausweichen. Wolfgang Maier (Sport Maier) hat hier ein wunderschönes Zentrum aufgebaut, dass neben der 1,6 Km langen Kunstschnee-Loipe auch eine nahtlose Anbindung an die Naturschneeloipe ermöglicht. Gegenüber dem ersten Rennen gab es auch eine Steigerung bei der Teilnehmerzahl, insgesamt nahmen 32 Nachwuchslangläufer das Rennen auf. Gestartet wurden in Massenstart nach Klassen und in der freien Technik, diese Form sorgt immer für spannende Kämpfe um die Platzierungen und so wurden auch diesmal einige Entscheidungen buchstäblich auf den letzten Metern entschieden. Die Verantwortlichen des USV Fojach/Katsch mit Rennleiter Stefan Stockersorgten für einen klaglosen Ablauf und bedankten sich auch bei der Familie Maier für die großartige Unterstützung für die Durchführung dieses Bewerbes. Nun zu den einzelnen Läufen: Die Bambinis hatten 400m zu laufen und hier war das UNSC Kobenz Trio bis zur Ziellinie gleich auf. Elias Schlager war um Bruchteile schneller im Ziel als Marie Sophie Hörbinger (weibl. Siegerin) und Maximilian Platzer. In der Klasse Kinder I siegte bei den Mädchen über 1000m Marie Kober (UNSC Kobenz) und nur 3,9 Sec. dahinter kam ihre Vereinskameradin Felicitas Jäger ins Ziel, den 3. Rang holte Sandra Winkler (WSV Murau) Bei den männl. Kinder I siegte Philipp Berger (WSV Murau) der einen Respektabstand auf den Zweitplatzierten Paul Spieß (USV Kreischberg) herauslief, Rang 3 ging an Simon Dullnig (WSV Murau). Die älteren Kinderklassen hatten 1,6 Km zurückzulegen, schnellste war hier Marie Spieß (USV Kreischberg) mit 5:29,8. Dahinter kam dann der Sieger der männl. Klasse – Raphael Jäger (UNSC Kobenz) ins Ziel, auf den weiteren Podestplätzen Felix Purgstaller und Florian Bogensberger (beide WSV Murau). Die jüngeren Schüler (Jg. 2004/2005) hatten die 1,6 Km Strecke zweimal zu laufen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen Markus Hochfelner (UNSC Kobenz) und Lea Sumann (USV Frojach/Katsch), fast bis zum Zieleinlauf blieb man gleich auf, danach setzte Markus seine Sprinterqualitäten ein und setzte sich ab. Weibl. Schüler I: 1. Lea Sumann und 2. Maike Bogner (UNSC Kobenz) Männl. Schüler I: 1. Markus Hochfelner, 2. Fabian Macheiner (Ski-NMS Murau), 3.David Miedl (WSV Murau). Die letzte Nachwuchsklasse (Schüler II) wurde gemeinsam mit der offenen Klasse (3 x 1,6Km) gestartet. Bei den Mädchen lief das Trio Tina Schitter (WSV Murau), Nadja Hörbinger und Linda Wolf (beide UNSC Kobenz) lange Zeit gemeinsam erst in der letzten Runde wurde es ein Duo und am Ende war Tina 1,5 Sec. vor Nadja im Ziel. Bei den Burschen lief Florian Bogner (UNSC Kobenz) einen überlegenen Sieg heraus, dahinter folgten Luca Degold (USV Frojach/Katsch) und Luca Reißner (WSV Murau). Platzierungen in den offenen Klassen: OK I weibl: 1. Sabrina Dichtl, 2. Lisa Hierzenberger (beide UNSC Kobenz) OK I männl.: 1. Michael Dornik, 2. Bernd Siegl (beide UNSC Kobenz) OK II weibl.: 1. Elke Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. Justina Streibl (USV Frojach/Katsch) OK II männl.: 1. Erich Hochfelner (UNSC Kobenz) Der nächste Raiffeisenbank-Bezirkscup findet am Samstag, 25. Februar mit Start um 10:00 Uhr (Klassisch) im Langlaufzentrum Kobenz/Hoftal statt.    

LANGLAUF BEGEISTERT DIE KINDER

Für die Kinder der Volksschule Kobenz war heute den letzte des Langlaufkurses im Zentrum Hoftal. Nach dem gestrigen Schneeregen war heute die Loipe sehr hart aber das bereitete den Kids keine Probleme. Insgesamt wurden mit den Trainern des UNSC Kobenz (Bernd, Toni und Hans) 4 Kurseinheiten absolviert. In spielerischer Form wurden die Volksschüler mit den schmalen Latten vertraut gemacht und machten dabei auch große Fortschritte. Zu Abschluss gab es noch ein Gruppenfoto und als kleines „Dankeschön“ bekamen die Trainer eine „süße Anerkennung“ überreicht. Koordiniert wurden diese Tage von VOL Frau Hilde Stuhlpfarrer.   Kindertraining Nahtlos ging das Training dann über zum Kindertraining und auch hier wird der Zuspruch von Mal zu Mal größer. Wobei es diesmal eine Skating-Gruppe mit Bernd und die Klassisch-Gruppe mit Hans gab. Natürlich darf dabei das Spiel mit dem Ball nicht zu kurz kommen. Kindertraining ist jeden Dienstag und Donnerstag ab 16:00 (Dauer ca. 75 Minuten) Auskünfte unter 0664 4743341  

ÖM: ABSCHLUSS MIT STAFFELBEWERB

Zu den Österreichischen Nachwuchsmeisterschaften nach St.Ulrich am Pillersee (Tirol) wurden 4 Murtaler Athleten ins Steirer-Team berufen. Seitens des UNSC Kobenz die beiden Hackenberg Brüder – Christian und Thomas – sowie Markus Hochfelner, seitens des SV Frojach/Katsch Lea Sumann. Bereits beim Sprintbewerb, zeigten die beiden Brüder ihre Qualitäten und schafften den Aufstieg unter die letzten 12 in der Jugendklasse. Christian war Prolog 6 und Thomas 9. Im Semifinale scheiterten sie nur ganz knapp das A-Finale und im B-Finale gab es Rang 2 für Thomas und 3 für Christian. Am Samstag stand dann der Einzelbewerb im klassischen Stil am Programm. Lea Sumann startete in der Klasse weibl. U13 und zählte dort aufgrund ihrer Saisonleistungen zu den Mitfavoritinnen und dies bestätigte sie über 3 Km auch eindrucksvoll. Sie musste sich nur der Kärntnerin Nadine Fercher um 6,3 Sec. geschlagen geben und sicherte sich d Markus Hochfelner (U13) hatte schwere 4 Km, mit zähen Anstiegen und schwierigen Abfahrten zu bewältigen. Er bewältigte diese schwierige Strecke mit großem Kampfgeist und platzierte sich im Schlussklassement auf den ausgezeichneten 7. Rang. Die ältere männl. Jugendklasse hatte die FIS-Loipe mit 2x 5 Km zurück zu legen und diese holte aus den Läufern alles heraus. Lange Zeit hielt sich Thomas Hackenberg auf Rang 4 und erst auf den letzten Kilometern klein beigeben, konnte aber trotzdem den hervorragenden 7. Rang erreichen. Sein jüngerer Bruder Christian schlug ein sehr hohes Anfangstempo an und war zeitmäßig mit der Spitze fast gleich auf, das ging aber bis zum Schluss nicht gut und so kam es zum Einbruch und Rang 18. Auch am letzten Tag war das Kobenzer Trio in den staffelbewerben im Einsatz. Markus belegte mit der Staffel Steiermark II , bei den Schülern, den 10. Platz. Thomas war bei der Jugendstaffel STMK I der Startläufer und belegte mit dieser Platz 8. Sein jüngerer Bruder lief bei einer gemischten Staffel mit und legte dort die fünftbeste Laufzeit hin. In der Steir. Trainerrege mit dabei auch UNSC Chefcoach Erich Hochfelner, der mit den gezeigten Leistungen sicherlich zufrieden war. Gratulation für 2 Medaillen am Schlusstag. GOLD holte die weibl. Schülerstaffel mit Leonie Pitzer - Anna-Maria Schrempf - Witta Walcher BRONZE ging an die männl. Schüler - Markus Aichmaier, Einar Visser u. Anders Veerpalu.