Steirischische Schulmeisterschaften Langlauf

Die Steir. Schulmeisterschaften mit einer Rekordteilnehmerzahl von 170 wurde heute im Langlaufzentrum Hoftal durchgeführt. Die Veranstaltende Schule war die NMS Seckau und der Durchführende Verein UNSC Kobenz bot allen IMG_9242TeilnehmerInnen die besten Voraussetzungen. Das Team und Toni Dietrich und Erich Hochfelner hat ist ja schon perfektioniert für solche Veranstaltungen, es bedarf aber trotzdem stundenlanger Vorbereitungsarbeit bis so ein Rennen auch ins Laufen kommt. Arbeit die keiner sieht aber für Veranstaltungen, besonders mit so großer Teilnehmerzahl, notwendig ist. Vor allem die vielen Helfer wenden dazu Großteils Urlaub bzw. Zeitausgleich auf, dafür möchte ich auch von dieser Stelle mein großes Dankeschön, sicher auch im Einverständnis der TeilnehmerInnen bzw. Verantwortlichen, aussprechen.
Die wurde auch bei der Siegerehrung von den anwesenden Ehrengästen (BGM Eva Leitold, Pflichtschulinspektor Hannes Lickl, Christoph Sumann und Thomas Rauninger) ausgesprochen. Auch von Seiten der unterstützenden Raiffeisenbanken war in Vertretung Otto Hirn bei der Siegerehrung anwesend.
Nun zum sportlichen:
Alle – ob SchuppenschiläuferIn, Classicer oder Skater – alle gaben ihr Bestes und müssen für ihre Leistungen auch gelobt werden. Es zählt nicht nur der Podestrang sondern das Mitmachen ist das wichtigste und eine sportliche Betätigung ist einfach etwas wesentliches im Leben – nicht nur für Jugendliche.

IMG_9249Erstplatzierte Schuppenschiklasse:
WSch: 1.Hannah Leitner (BG/BRG Knittelfeld), 2. Valentina Pirker (AR2 SkiMS Murau), 3. Sophie Brandstätter (BG/BRG Knittelfeld)
MSch: 1. Felix Riegler (Herta Reich Gym. Mürzzuschlag), 2. Patrick Schnedl (AR3MS Murau), 3. Lukas Führer (NMS Seckau)

Erstplatzierten Klassisch:
WKat0: 1. Laura Bleyer Ski NMS Eisenerz), 2. Antonia Hofer (NMS Bad Mitterndorf), 3. Isabella Schrempf (NMS Erzherzog Johann SchlIMG_9284adming)
MKat0: 1. Niklas Urain (Erzherzog Johann Schladming), 2. Lucas Stangl (Ski NMS Eisenerz), 3. Simon Schnupp (NMS Bad Mitterndorf),
WKat1: 1. Leonie Pitzer (Ski NMS Schladming), 2. Linda Wolf (BG/BRG Knittelfeld), 3. Nadja Hörbinger (NMS Seckau)
MKat1: 1. Florian Bogner (BG/BRG Knittelfeld), 2. Andreas Domes (Ski NMS Schladming), 3. Marcus Stangl (Ski NMS Eisenerz)
WKat2: 1. Marie-Christin Hörbinger (BORG Murau)
MKat2: 1. Christoph Wieland, 2. Markus Aichmaier (beide PTS Eisenerz), 3. Martin Eichberger (BG/BRG Knittelfeld)

Erstplatzierten Skaten:
IMG_9299WKat0: 1. Maike Bogner (BG/BRG Knittelfeld), 2. Elly rReiter, 3. Lenja Zeiser (beide Ski NMS Schladming)
MKat0: 1. Maximillian Urain, 2. Felix Wieser (beide NMS Erzherzog Johann Schladming), 3. Jakob Kainz (Herta Reich Gym. Mürzzuschlag)
WKat1: 1. Lisa Hirner (Ski NMS Eisenerz), 2. Leonie Steiner (Ski NMS Schladming), 3. Magdalena Engelhardt (NMS Erzherzog Johann Schladming)
MKat1: 1. Nicolas Pfandl, 2. Nico Rathgeb, 3. Christopher Heiland (alle Ski NMS Eisenerz)
WKat2: 1. Lisa Rettensteiner (PTS Eisenerz), 2. Lisa Hierzenberger (HAK/HAS Judenburg), 3. Selina Fercher (PTS Eisenerz)
MKat2: 1. Matthäus Hilber, 2. Florian Kröll, 3. Stefan Peer (alle PTS Eisenerz)

Die Schulwertungen gewannen in den einzelnen Kategorien:
Unterstufe weiblich: Ski NMS Schladming I vor Ski NMS Eisenerz VII und BG/BRG Knittelfeld I
IMG_9376Unterstufe männlich: Ski NMS Eisenerz I vor Ski NMS Schladming II und Ski NMS Schladming III
Oberstufe weiblich: 1. BORG Murau I
Oberstufe männlich: 1. PTS Eisenerz II, 2. PTS Eisenerz III,3. BG/BRG Knittelfeld VIII

Den Rahmenbewerb, wer schießt am Schnellsten 0 Fehler – betreut vom NAZ Eisenerz – gewann bei den Mädchen Nadja Hörbinger (NMS Seckau) mit 5,5 Sec. und bei den Burschen Luca Degold (Ski MS Murau) in 3,4 Sec.

Insgesamt hatten 15 Steirische Schulen genannt, das größte Kontingent kam von der Ski NMS Eisenerz mit 40 TeilnehmerInnen. Sehr erfreulich die hohe Zahl der SchülerInnen vom BG/BRG Knittelfeld, hier war Mag. Barbara Vollmann mit 28 Athleten am Start. Die Allround- und die Nordische- Gruppe der Ski MS Murau brachte es auf 22 Teilnehmer gefolgt von der NMS Erzherzog Johann Schladming mit 18. Zweistellig waren noch: Ski NMS Schladming (13), PTS Eisenerz (12) und NMS Bad Mitterndorf (10).

SENIOR TRUMPFTE AUF

Beim Ramsauer Volkslanglauf über 10 Km Klassisch lief der Kobenzer Siegfried Stummer (Jg.1942) ein fulminantes Rennen und kam in der ersten Hälfte des 80 Läufer umfassendes Feldes ins Ziel und gewann damit seine Klasse (AK V), in einer Zeit von 52:10, souverän vor dem Norweger Halvorsen und dem Linzer Breuer.M2

MURTALER NACHWUCHSCUP GESTARTET

Der Start zum schon traditionellen Raiffeisenbank Bezirkscup – er wurde ja im Jahr 1989 ins Leben gerufen, damit man den Nachwuchs sehr sorgsam an die Rennen heranführt – erfolgte im neu errichten Langlaufzentrum IMG_9160Weirerteich/Laßnitz. Großes Lob an den Veranstalter WSV Murau, besonders der Familie Maier, die für ausgezeichnete Loipenverhältnisse gesorgt haben.
Ca. 15cm Neuschnee und eine Temperatur um die -5° war für diesen klassischen Bewerb – vor allem die Wachsspezialisten hatten es dadurch leicht – ideal.
Was natürlich das wichtigste bei solchen Nachwuchsbewerben ist, das unsere jüngsten mit großer Freude bei der Sache waren und jeder sein persönliches Leistungsvermögen abrufen konnte. Am spannendsten war der Kampf um den Sieg in der älteren weibl. Schülerklasse, am Ende fehlten Tina Schitter (WSV Murau) auf die Siegerin Linda Wolf (UNSC Kobenz)10,6 Sec. Auch in der offenen Klasse duellierten sich die beiden Brüder Hackenberg und nach 4,2 Km trennten die beiden (Christian 2. Rg. u. Thomas 3. Rg.) gar nur 0,7 Sekunden.
Insgesamt 7 Siege in den Nachwuchsklassen holte sich der Kobenzer Langlaufverein und untermauerte damit wiederum seine Vormachtstellung im Schibezirk IV. Aufstrebend ist auch der WSV Murau, wo sich die Arbeit mit dem Nachwuchs sichtbar niederschlägt.
Nachwuchssiege errangen:IMG_9237
Sophie-Marie Hörbinger (Bambini), Marie Kober (Ki. I), Raphael Jäger (Ki. II), Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch I), Linda Wolf (Sch II), Florian Bogner (Sch II) alle vom UNSC Kobenz sowie Philipp Berger (Ki. I / WSV Murau).
In den 4 offenen Klasse siegten: Sabrina Dichtl, Elke Hochfelner, Erich Hochfelner (alle UNSC Kobenz) und Christopher Pöllinger (WSV Murau) der die schnellste Zeit auf der 4,2 Km Strecke (12:14,8) hinlegte.
In den 4 offenen Klasse siegten: Sabrina Dichtl, Elke Hochfelner, Erich Hochfelner (alle UNSC Kobenz) und Christopher Pöllinger (WSV Murau) der die schnellste Zeit auf der 4,2 Km Strecke (12:14,8) hinlegte.
Die weiteren Platzierungen der UNSC Sportler:
WSch II: 3. Nadja Hörbinger
Sowie in den offenen Klassen
Weibl. OK I: 2. Sarah Dichtl
Männl. OK I: 4. Lukas Kober

 

KLASSISCH STAND IM VORDERGRUND

Unsere Region wird zwar mit Naturschnee nicht begünstigt, trotz allem herrschen Top-Bedingungen auf der Loipe des UNSC Kobenz. Wie jeden Dienstag und Donnerstag standIMG_9106 ab 16:00 Uhr das Kindertraining am Programm und diese waren wieder mit großer Begeisterung bei der Sache. Natürlich darf am Ende ein Staffel-Wettkampf nicht fehlen. Bernd macht das mit den Jüngsten großartig und es ist viel Freude dabei.

Bei der Leistungsgruppe war heute klassisches TechnIMG_9120iktraining angesagt. Trainer Erich Hochfelner bereitet die Wettkämpfer auf die nächsten klassischen Rennen (Bezirkscup in Laßnitz sowie Austria- und Landescup in der Ramsau) vor.

 

 

Nennung RB Bezirkscup

Am Samstag, 14. Jänner 2017 mit Start um 10:00 Uhr findet der RB Nachwuchscup im klassischen Stil auf der Weirerteich-Loipe (Laßnitz/Murau) statt. Cup wird gewertet für die Klassen 2010 u. jünger bis Jahrgang 2002.

Zusätzlich gibt es 2 offene Klassen Jg. 1987 u. jünger und 1986 u. älter.

Nennungen bitte bis Morgen (Donnerstag) 13:00 Uhr an Erich Hochfelner 0664 6166360 übermitteln.

Training: Donnerstag, 12.01.2017

Kinder ab 16:00 Uhr und Leistungsgruppe ab 17:00 Uhr (Klassisch)

 

Steir. Akademische Meisterschaften

Im Kobenzer Langlaufzentrum Hoftal wurden heute Abend die Steir. Akademischen Meisterschaften ausgetragen.
Mag. Bernd Tauderer, Administrator für Wettkämpfe, hatte den UNSC Kobenz als Veranstalter ausgewählt und war mit der Entscheidung hoch zu frieden. Und es wurde bereits die Vereinbarung für nächstes Jahr getroffen. Wie gewohnt, hat das Team des UNSC wiederum volle Arbeit geleistet und diesen Bewerb hervorragend durchgeführt und den Läuferinnen und Läufern eine super Skatingloipe hingezaubert. Auch die tiefen Temperaturen (-11°) beim Start um 18:30 Uhr waren für die Wettkämpfer kein Problem. Die Damen hatten 5 Runden (7,5 Km) und Herren 8 (12 Km) zu absolvieren. Schnellste Dame war die Steir. Sprintmeisterin Melanie Hochfelner (UNI Graz), sie war auf ihrer Hausstrecke unbesiegbar und erreichte nach 16:59,13 das Ziel. Schnellster bei den Herren war Jan Waldner (Montan UNI Leoben). Ältester Teilnehmer (Jg. 42) war der jahrelange Nordische Kursleiter der UNI Leoben Siegfried Stummer, seine Zeit über 8 Runden war beachtlich – 32:46,40. Siegi leitet auch den Erwachsenen Kurs beim UNSC Kobenz (Termin 14.1. um 14:30 Uhr)
Klassensieger:
Melanie Hochfelner (Allg. Kl.), Birgit Knoll (AK II), Jan Waldner (Allgem. Kl.), Mag. Herwig Reupichler (AK I), Johannes Schenk (AK II).