UNSC KOBENZ: DAS KONTO UM WEITERE 11 MEDAILLEN AUFGEBESSERT

Steirische Meisterschaften im klassischen Stil verbunden mit der Gesamtsiegerehrung zum Energie Steiermark Langlauf Landescup wurde heute bei einer traumhaften Kulisse auf der Tauplitzalm durchgeführt. Das Team des WSC Bad Mitterndorf unter der Leitung von Helmut Fuchs hatte scheinbar nach oben einen besonders guten Draht gehabt. Über einen Meter Neuschnee und noch dazu Postkartenwetter, von solchen Verhältnissen kann man sonst nur träumen. Für die Wachsexperten natürlich auch etwas Schönes, braucht man doch nicht so viel herum tüfteln. Die einzelnen Klassen wurden im breiten Start/Zielbereich gemeinsam ins Rennen geschickt. Natürlich entwickelt sich da auch ein spannender Kampf nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen seinen unmittelbaren Konkurrenten. Am spannendsten ging es bei der männlichen Jugend II zu, nach 14Km hatten Sieger Stefan Aichmaier einen Vorsprung von 6,1 Sekunden auf den Murauer Christopher Pöllinger. Der Steirische Meistertitel bei den Damen ging an unsere UNSC Kobenz Läuferin Sabrina Dichtl, sie benötigte für 10,5 Km 40:17,1. Bei den Herren war über 14 Km Stefan Aichmaier in 45:06,2 der Schnellste, hier ging der Vize-Landesmeistertitel ebenfalls in den Schibezirk IV und zwar an Christopher Pöllinger (WSV Murau) Ab den Schülerklassen wurden die Steirische Meisterschaftsmedaillen vergeben. Gold und damit 5 Steirische Landesmeistertitel ging an folgende UNSC Kobenz Athleten: Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Erich Hochfelner (AK II) SILBER erreichten: Maike Bogner (Sch I), Linda Wolf (Sch II), Bernd Siegl (AH), Reinhold Brunhölzl (AK IV) BRONZE: Nathalie Brunhölzl (Jun) UNSC Kobenz Die weiteren Platzierungen: 4. Nadja Hörbinger (WSch II), 5. Florian Bogner (MSch II), 5. Christian Hackenberg (MJug II) Insgesamt 8 Gesamtsieger stellte der UNSC Kobenz: Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Elke u. Erich Hochfelner (AK II) u. Josef Schöberl (AK V). Platz 2: Melanie Hochfelner (Jun)und Reinhold Brunhölzl (AK IV) Platz 3 belegten Linda Wolf (Sch II), Thomas Hackenberg (Jug II), Nathalie Brunhölzl (Jun) In der Vereinswertung wiederholte der WSV Ramsau den Vorjahrssieg, auf Rang zwei folgt bereits der UNSC Kobenz. Die weitere Reihenfolge der insgesamt 19 teilnehmenden Vereinen: WSV Bad Mitterndorf, WSV Schladming sowie NST NF Trofaiach mit dem äußerst knappen Rückstand von 43 Punkten folgte auf Platz 6 der SC Erzbergland. Anwesend bei der Siegerehrung war leider kein Vertreter des Steir. Schiverbandes, dafür konnte der Nordische Koordinator Heli Fuchs den ÖSV Langlauf Koordinator Trond Nystad willkommen heißen. Nystad, der in den vergangenen fünf Jahren Langlauf-Cheftrainer der norwegischen Nationalteams war, fungiert ab sofort als Langlauf-Koordinator im ÖSV. Er soll auch eine gemeinsame Trainingsphilosophie für den ÖSV entwickeln.
 

Comments are closed.