3 Raiffeisenbank Bezirkscup Bewerb

Der Sportverein UNION Frojach/Katsch war der Veranstalter des 3.Bewerbes der Raiffeisenbank Bezirkscupserie.

Aufgrund der Wettersituation am letzten Wochenende wurde dieser Lauf von Frojach nach Laßnitz (Weirerteich-Loipe) verlegt.

Das Team um Herbert Feichtner, Stefan u. Hubert Stocker konnte dazu auch mit einer Rekordteilnehmerzahl  von fast 60 Startern aufwarten. Im Nachwuchsberiech (Bambini- Sch II) waren 36 Starter und erfreulich auch die 4 offenen Klassen mit 22 Läufern.

Besonderer Anreiz bei dem Rennen war natürlich der Massenstart und so entwickelten sich von Beginn an, tolle Positionskämpfe auf der doch selektiven 

 

Loipe. Diesmal wurde im freien Stil (Skating) gelaufen und man konnte schon bei den jüngsten (Bambinis) bewundern wie sie die schmalen Latten schon beherrschen.

Bei der Siegerehrung bedankte sich  Obmann Willi Schnedl  bei allen Teilnehmern und Herbert Feichtner erwähnte, dass vor 30 Jahren in Frojach der 1. Bewerb dieses Nachwuchscups durchgeführt wurde, einer der Gründerväter war der damalige VS-Dir. Heinz Koller, der heute auch beim Start anwesend war. Als kleines Dankeschön für die unermüdliche Arbeit mit der Jugend bekamen beide (Koller & Siegl) einen kleinen Geschenkskorb überreicht.

Nun zurück zum vorletzten Bewerb und den Leistungen unserer Athleten.

Gestartet wurde mit den Bambinis und hier zeigten die beiden 6-jährigen des UNSC Kobenz, dass sie auch mit dem Skatingschi schon gut unterwegs sind, es siegte Beni Platzer vor Luca Kühr.

In der Klasse Kinder I männlich konnte Maxi Platzer den bisherigen Zweifachsieger David Freudenberger (WSV Murau) hinter sich lassen und überquerte als Erster die Ziellinie.

Besonders umkämpft war die ältere weibl. Kinderklasse. Es entwickelte sich um den Sieg ein Duell zwischen den beiden Vereinskameradinnen Marie Kober und Hannah Kühr, diesmal hatte Marie die Nase vorne. Auch der Platz um den 3.Platz war heiß umkämpft und es gab ein Fotofinish zwischen der Tragößerin Jasmin Hammerer und Felicitas Jäger, 0,1 sec. oder eine Schuhlänge entschieden für Jasmin.

Auch seinen ersten Sieg feierte Paul Maier, er verwies den Führenden in der Bezirkscupwertung – Philipp Berger (WSV Murau) auf Platz 2.

In der Schüler I weiblich waren die ersten beiden Plätze an die beiden Murauerinnen Hannah Freudenberger u. Johanna Maler vergeben, dahinter reihten sich aber schon unsere Läuferinnen Anna Koller u. Teresa Trofaier ein, sie bestritten ihr erstes Bezirkscuprennen.

Raphael Jäger lieferte gegen den zweifachen Saisonsieger Raphael Ferner (WSV Murau) ein großartiges Rennen und  distanziert diesen nach 3,2Km um 45,2 Sec. Einen Platz aufs Stockerl schaffte mit Platz 3 auch Michael Feierl. Die Teamleistung komplementierte mit Rang 5 Florian Gruber (ebenfalls sein erstes Rennen) und Kilian Kompasso, für beide gab es ebenfalls ein Fotofinish.

Die Favoritenrolle klar untermauerte in der älteren Schülerklasse Markus Hochfelner , er hielt lange mit den beiden Juniorenläufern Christian u. Thomas Hackenberg (dominierten auch die offene Klasse I) mit und wurde damit auch überlegener Sieger in seiner Klasse.

Wie schon erwähnt, gab es in den offenen Klassen eine große Teilnehmerzahl und in der OK II weibl. ging der Sieg an Renate Hackenberg, dahinter platzierte sich Elke Hochfelner.

Platzierungen in OK I männl.: 1. Christian Hackenberg, 2. Thomas Hackenberg, der 5. Rang ging an den UNSC Trainer Bernd Siegl.

In der männl. OK II dominierte unser sportliche Leiter Erich Hochfelner , auf Platz 2 folgte das Geburtstagskind und Loipenchef Wolfgang Maier (WSV Murau) und schon auf den nächsten Plätzen rangierten Gabriel Jäger u. Peter Platzer.

Am nächsten Freitag (15. Februar 2019) ist dann der Abschluss in Kobenz. Der Start erfolgt um 17:00 Uhr, anschl. Einzel- und Gesamtsiegerehrung.

Comments are closed.