WEITERE MEDAILLE BEI ÖM

Bei den heute in der Ramsau/D stattgefundenen Österr. Meisterschaften im Sprint gab es für die Läuferin Maike Bogner  die Bronzemedaille. Maike war im Prolog die 6schnellste Zeit gelaufen und schaffte dadurch auch den Aufstieg unter die 12 Schnellsten. Im A-Finale gab es dann den hervorragenden 3.Rang bei den Schülerinnen, den Titel sicherte sich hier ebenfalls eine Steirerin. Anna-Maria Schrempf (WSV Ramsau).

Ebenfalls auf Medaillenkurs war Markus Hochfelner , im Prolog mit der zweitschnellsten Zeit unterwegs, passierte ihm im Finale ein Malheur. Er kam mit den Schi seines Finalpartners in Berührung und machte dabei einen spektakulären Sturz (Salto vorwärts). Damit waren die Medaillenträume im Schneeboden versunken und schließlich stand Platz 5 auf der Ergebnisliste.

Link zu den Ergebnissen:

https://www.racetime.pro/?p=6504#1542285877630-78a53872-4593

Morgen gehen die Bewerbe mit dem Einzel im freien Stil weiter. Die Hoffnung auf weitere Medaillen sind hier gegeben.

Training am 7.März 2019

War es nun oder können wir die nächste Woche auch noch 2 Einheiten machen. Durch den Fön, der die ganze Nacht über andauerte (+10°C) ist man nun schon am Limit aber man machte nochmals das Beste daraus. Unser Obmann hat auch ein klassische Doppelspur fürs Training hineingezogen. Trotz dieser widrigen Verhältnisse waren auch heute wieder mehr als 20 Kinder und Schüler beim Training. Ein Danke an beide Trainer Erich und Bernd, die hier großartiges Leisten. Oben die Trainingsgruppe „Erich“ und beim Video Trainingsgruppe „Bernd“

DIE LETZTEN LOIPENTAGE

Es ist bewundernswert, dass die Loipe im Hoftal noch immer zum Befahren geht. Vier warme Februarwochen haben aber schon gewaltig am Aufbau gezerrt aber Dank Toni wird die Loipe immer zum Training des Nachwuchses nochmals speziell präpariert. So auch Heute am Faschingsdienstag, bei der beide Trainingsgruppen in verschiedener Stilart trainierten. Bei der Renngruppe I mit Erich wurde klassisch trainiert und bei der zweiten Gruppe (Bernd) waren die Skater am Werk. Das „Feuer“ beim Nachwuchs lodert noch immer, das merkt man beim Training. Am 19. Dezember haben wir praktisch auf der Hoftalloipe mit dem 1. Schneetraining begonnen und damit auch die Langlaufsaison eröffnet. Rechnet man den heutigen Tag dazu so bringt man es bis jetzt auf 77 Schneetage, damit liegen wir auch wieder im Schnitt der letzten Jahre. Wir hoffen, dass wir am 14. März das Abschlusstraining machen können und am 16. März gibt es in der Eisenerzer Ramsau noch den Landescup-Abschluss. Derzeit liegt der UNSC Kobenz in der Mannschaftswertung auf Platz 2, wobei es mit den beiden  Vereinen WSC  Bad Mitterndorf und WSV Ramsau ein Ringen um den ersten Platz gibt.

WIR TROTZEN DEM WARMEN WETTER

Die Temperaturen sind derzeit ein Wahnsinn. Beim gestrigen Training am Abend des 28. Februar hatte es +13°C, gegen über dem Vorjahr ist da ein gewaltiger Unterschied da hatten wir -8°C. Das alles tut unserem Nachwuchs nichts, sie sind nach wie vor mit großer Begeisterung bei der Sache. und man findet auch noch relativ gute Bedingungen vor. Renn- und Aufbaugruppe umfasste diesmal 25 Kinder u. Schüler die mit Erich und Bernd die Einheiten absolvierten.

Einziges Problem, dass sich das Wasser am tiefsten Punkt sammelt aber das hatten wir dann auch im Griff, es wurde mit Hilfe von anwesenden Eltern abgeleitet. Man kann sagen; „ es fließt ein Bächlein still und leise“ oder wie es Erich formuliert: „Im Winter holen wir es aus dem Kobenzer-Bach und jetzt führen wir es wieder zurück.

Hier ein paar Eindrücke

 

DIE LETZTEN SCHNEETAGE IM LANGLAUFZENTRUM HOFTAL ????

Am heutigen Dienstag war großer Betrieb im Kobenzer Langlaufzentrum Hoftal.

Bereits um 8:00 Uhr fanden sich die ersten Jugendlichen ein. Das Abteigymnasium Seckau absolvierte wiederum seinen jährlichen Langlauftag. 13 Mädchen und 1 Bursche genossen mit ihrem Lehrer Mag. Nico Krauland einen vergnüglichen Tag. Betreut wurden sie bei der Vormittagseinheit von Hans Siegl und am Nachmittag von Bernd Siegl. Man hatte sichtlich Spaß auf den schmalen Latten und auch der spielerische Effekt kam dabei nicht zu kurz. In der Mittagspause ging es zu Fuß zum Matthias und nach erfolgter Kräftigung begann um 13:00 Uhr die 2. Einheit.

Am Nachmittag fand sich dann auch die Volksschule Landschach mit ihrer Lehrerin Barbara Hatz im Hoftal ein. Die 20 Kinder genossen mit großer Begeisterung die 2 Stunden auf der Kobenzer Loipe. Betreut wurden sie von Hans Siegl. Es hatte frühlingshafte Temperaturen und der weiche Schnee machte es natürlich den Kids auch ein wenig leichter. Zum Abschluss gab es dann noch einen Staffellauf.

Am Abend war dann das Vereinstraining angesagt. Auch hier waren wiederum mehr als 20 Nachwuchsläufer mit dabei. Das Skating-Training stand am Programm und die beiden Trainer  – Erich und Bernd – hatten für ihre Gruppen  auch dementsprechende Übungen parat. Bei den jüngeren stand die spielerische Form im Vordergrund, die Renngruppe mit Erich legte man Wert auf die technischen Elemente. Zum Schluss wurde auch hier mit allen eine 3er BIA-Staffel gemacht (es wurde nicht geschossen sondern mit Tennisbällen geworfen).

Momentan ist es leider nicht absehbar, wie lange wir noch auf der Loipe trainieren können, das warme Wetter setzt ihr gehörig zu.

Donnerstag gibt es aber sicher das nächste Training (17:00  Uhr)

NACHWUCHS GRATULIERT UNSEREN OBMANN

Beim Nachwuchstraining am Dienstag konnten wir unseren Obmann Toni Dietrich zum 59. Geburtstag gratulieren. Aufgrund der Semesterferien sind viele unserer jungen AthletenInnen auf Urlaub, daher war die Schar relativ klein aber umso stimmkräftiger wurde das „happy birthday to you“ gesungen. Der sportliche Leiter überreichte ihn seinen Lieblingskuchen (Eierlikör).

Wir sagen alle DANKE für seine aufopferungsvolle Arbeit und der nun notwendigen täglichen Präparation der Loipe.

Welch perfekte Loipenbedingungen – Klassisch wie Skating – vorherrschen, kann sich persönlich bei einer Vormittagseinheit überzeugen.

Aufgrund des sehr warmen Wetters ist es gegen Mittag bis späteren Nachmittag immer ziemlich weich.