WALTER UND DAS UNTERNEHMEN WASA LAUF

Gratulation an den Seckauer Walter Putz, der gestern (Samstag, 6.März) auf der Kobenzer Loipe die Distanz des Wasa-Laufes (90 Km) absolvierte. Das Unternehmen startete Walter schon in der Früh und gegen Mittags hatte er die letzten Runden zu absolvieren. Die Bedingungen waren gegen die Mittagszeit, aufgrund des etwas saugenden Schnees schon schwieriger aber er hatte sich in den Wochen davor auch akribisch auf diesen Event vorbereitet. Der Wasa-Lauf wird ja in der klassischen Technik absolviert.

LOIPE NOCHMALS FIT GEMACHT

Nach wie vor erfolgt die tägliche Präparation der Loipe und für Morgen (Dienstag) ist sie bereits wieder in Schuss gebracht worden.

Gestern am Sonntag-Abend (28. Februar) startete man nochmals den Einsatz um unserer Loipe erneuertes Outfit zu verpassen. Das Warmwetter hatte es mit sich gebracht, dass auf einigen neuralgischen Punkten, nachgebessert werden musste und dafür hatte man ja noch mit einem kleinen Schneedepot vorgesorgt. Gestern passten dann die Temperaturen, so das Toni & Bernd diese Aktion in Angriff nahmen.

Damit steht dem März-Vergnügen in unserem wunderbaren Langlaufzentruf Hoftal nichts mehr im Wege.

Die ersten hatten heute bereits das Vergnügen und waren sehr erfreut über die hervorragenden Verhältnisse die da geboten werden.

Hier einige Impressionen von der Aufbringung:

TOP LEISTUNGEN BEIM AUSTRIA CUP

Am Wochenende wurde die Pletzer Resorts Austria Cup – Serie der Langläufer mit zwei Bewerben in Bad Mitterndorf fortgesetzt. Seitens der UNSC Kobenz – Nachwuchssportler waren hier mit dabei: Maike Bogner (Jug I), Hanna Kühr (Sch II), Markus Hochfelner (Jug II), Christian Hackenberg (Männer) u. Luca Kollmann (Sch II).

Wobei unsere beiden LZ-Athleten Maike und Markus ja zu den besten ihrer Klasse in Österreich gehören. Die Leistung von Christian Hackenberg muss man ebenfalls hervorheben, da er in dieser Riege bei den Männern, tatsächlich als „Amateur“ zu zählen ist und aus keinem Leistungszentrum stammt. Christian unterstützt unseren Verein auch als NW-Trainer, wobei ja die Trainings – aufgrund der Verordnungen –  in dieser Saison, bei den Langläufern, leider komplett zum Erliegen kam.

Die beiden weiteren Teilnehmer (Hanna Kühr u. Luca Kollmann) kommen aus dem Schüler II-Bereich. Anzumerken ist, dass eine Teilnahme bei diesen Bewerben nur bei aller Erfüllung aller Auflagen (Läufer müssen negativen PCR-Test vorweisen) möglich ist.

Für Maike gab es an beiden Tagen – Samstag beim Einzel (klassisch) und Sonntag in der Verfolgung (Skating) Podestplätze (3. Rang im Einzel und 2. Rang in der Verfolgung).

Auch Markus mischte wieder in der Spitzengruppe mit und seine Platzierungen mit Rg. 6 und 5 zeigen, dass er mit konsequentem Training seine sportlich gesetzten Ziele auch umsetzt.

Für unsere Jüngsten – Hannah u. Luca – ist es natürlich eine besondere sportliche Herausforderung, wenn man gleich mit Österreichs besten Nachwuchsathleten am Start steht (es konnte ja heuer kein einziger Landesbewerb durchgeführt werden). Sie haben diese Aufgabe (für Hannah war es bereits der 4. Austria Cup-Auftritt) auch diesmal ausgezeichnet gelöst.

DER „KOBENZER GLETSCHER“

Das Kobenzer Langlaufzentrum „Hoftal“ liegt ja fast Mitten in der Marktgemeinde, auf einer Seehöhe von 670m und die Bedingungen auf der Loipe sind nach wie vor hervorragend. Trotz dem seit einigen Tagen anhaltenden Warmwetters, hat man noch genügend Schneeunterlage um den Langlauffreaks täglich frisch gespurte Loipen zu liefern. Ein ganz besonderer Dank an Bernd für die Loipenkosmetik und unseren Erich, der dafür sorgt, dass überflüssiges Wasser entsorgt wird.

TOP VERHÄLTNISSE AUF DER UNSC LOIPE IN KOBENZ

Trotz des momentan sehr warmen Wetters herrschen im Kobenzer Langlaufzentrum nach wie vor ausgezeichnete Verhältnisse. Vor allem am Vormittag ist es ein Genuss hier das Langlaufen zu erleben. Topgespurte Loipe für Klassiker und Skater und dazu noch der kleine Funpark für die Kinder.

Zwar macht sich das Warmwetter um die Mittagszeit (in Teilbereichen nasser Schnee) etwas bemerkbar aber man hat in Kobenz mit einer großen Kunstschneeauflage vorgesorgt.

Einige Impressionen vom heutigen Sonntag

SPITZENPLÄTZE FÜR UNSC NACHWUCHS

Der heutige Pletzer Resorts Austria Cup fand in Saalfelden bei fast arktischen Temperaturen statt. So war es doch vom Vorteil, dass die Veranstalter die Schüler um die Mittagszeit auf die Strecke gelassen haben. Ebenfalls am Start war eine kleine Abordnung von unseren UNSC Nachwuchs. Es können ja nur jene an nationalen Bewerben teilnehmen, die einen Spitzensport-Status haben und sich auch den Corona-Test unterziehen. Ein Gruppentraining ist aufgrund der Verordnungen nach wie vor nicht möglich und wird es auch für die heurige Saison nicht mehr geben.

Ganz vorne an der Österr. Spitze präsentierten sich abermals die beiden UNSC Kobenz-Athleten Maike Bogner (Foto) und Markus Hochfelner. Im Einzelbewerb in der freien Technik verpasste Maike Bogner (Jug I) knapp das Podest, war aber drittbeste Österreicherin und auch ihr Vereinskolleg Markus Hochfelner (Jug II) begrub durch einen Sturz einen sicher scheinenden Stockerlplatz, Am Ende fehlten ihm als Fünften nur 11 Sec. auf den Tschechen Pesta (Rg. 3).

In der weibl. Schüler II schnupperte Hannah Kühr abermals in die Österr. NW-Elite hinein und konnte hier voll und ganz mit Rang 19 überzeugen.

Auch Christian Hackenberg , bei den Männern am Start, konnten mit seinem Antreten sehr zufrieden sein.

Am drauffolgenden Tag beim Sprint-Prolog holte sich Maike Bogner den 2. Rang. Ab Jugend II wurden auch die einzelnen Finalläufe bestritten und hier schrammte Markus Hochfelner im A-Finale mit Rang 4 nur knapp am Podest vorbei, als drittbester Österreicher bestätigte er seine gute Form.

Auch hier gab es für Hannah den guten 19. Rang und Christian schaffte es bis ins Semifinale und war am Ende mit Rang 11 bester Steirer.