DAS LETZTE TRAINING AUF SCHNEE

Heute Mittwoch wurde die Langlaufsaison 2018/2019 mit dem letzten Training unseres Nachwuchses beendet.

Zur Vorbereitung für den Landescupbewerb in der Eisenerzer  Ramsau wurde in der klassischen Technik trainiert. Unser Obmann Toni Dietrich hat nochmals für uns die Spuren gezogen und wie die gesamte Saison über, waren alle mit großem Eifer am Werk.

Nach dem einzelnen Techniktraining beider Gruppen wurde zum Abschluss gemeinsam gespielt und ein Staffelwettkampf absolviert. Mit dabei auch beide Trainer – Erich & Bernd – und dazwischen posierte unsere Nachwuchstruppe noch vor unserer letzten Anschaffung, dem PistenBully 100.

Durch diesen Ankauf – großer Dank an Marktgemeinde und Land Steiermark die einen großen Teil der Kosten tragen – ist eine Präparation mit höchster Qualität möglich.

Hier einige Impressionen vom Training

AUFNAHMETEST FÜR NMS SECKAU

Heute Vormittag fand, bei leichtem Schneefall, ein Aufnahmetest für SchülerInnen statt, die gerne im LZ der NMS Seckau den Schwerpunkt auf das Langlaufen legen möchten. Insgesamt fanden sich 12 Interessierte zur Testung für den praktischen Teil auf Langlaufschi (Klassisch) ein. Vor den Augen der fachkundlichen Trainer des UNSC Kobenz und Sportlehrer der NMS mussten einige Übungen absolviert werden. Wobei das Augenmerk auf Ausführung der Technik und koordinativen Fähigkeiten geschaut wurde. Am Nachmittag standen dann noch einige Aufgaben im Turnsaal sowie ein Ausdauerlauf am Programm.

MAIKE HOLTE BRONZE IM EINZEL

Die Österreichischen Meisterschaften der Schüler und Jugend wurden heute mit den Einzelbewerben im freien Stil in Ramsau/D fortgesetzt.

Nach der gestrigen Bronzemedaille im Sprint gab es heute für Maike Bogner abermals Bronze in der Klasse U14 über 4 Km. Maike verpasste Silber um nur 2,3 Sec., der Titel ging an Anna Maria Schrempf vom WSV Ramsau.

In der Klasse U13 hatte Raphael Jäger seinen ersten Auftritt bei den Österr. Meisterschaften und erreichte den 10. Platz.

Unser Pechvogel vom gestrigen Sprint Markus Hochfelner, ging sehr engagiert ins Rennen, musste aber auf der 6Km langen Strecke, gegen Ende den tiefen Spuren Tribut zollen und belegte am Ende Rang 7.

In der Klasse U18 war Florian Bogner am Start. Er hatte schon sehr schwierige Bedingungen und die 10 Km zu laufen in der Mittagszeit zerrten gewaltig, schließlich war es dann Rang 20.

Großartig schlugen sich auch noch zwei weitere Teilnehmerinnen aus unserem Schibezirk IV. Lea Marie Sumann (SV Frojach/Katsch) holte sich den Titel bei der U15 und Marie Spieß (USV Kreischberg) verpasste das Podest in der Klasse U13 mit Platz 4 ganz knapp.

WEITERE MEDAILLE BEI ÖM

Bei den heute in der Ramsau/D stattgefundenen Österr. Meisterschaften im Sprint gab es für die Läuferin Maike Bogner  die Bronzemedaille. Maike war im Prolog die 6schnellste Zeit gelaufen und schaffte dadurch auch den Aufstieg unter die 12 Schnellsten. Im A-Finale gab es dann den hervorragenden 3.Rang bei den Schülerinnen, den Titel sicherte sich hier ebenfalls eine Steirerin. Anna-Maria Schrempf (WSV Ramsau).

Ebenfalls auf Medaillenkurs war Markus Hochfelner , im Prolog mit der zweitschnellsten Zeit unterwegs, passierte ihm im Finale ein Malheur. Er kam mit den Schi seines Finalpartners in Berührung und machte dabei einen spektakulären Sturz (Salto vorwärts). Damit waren die Medaillenträume im Schneeboden versunken und schließlich stand Platz 5 auf der Ergebnisliste.

Link zu den Ergebnissen:

https://www.racetime.pro/?p=6504#1542285877630-78a53872-4593

Morgen gehen die Bewerbe mit dem Einzel im freien Stil weiter. Die Hoffnung auf weitere Medaillen sind hier gegeben.

Training am 7.März 2019

War es nun oder können wir die nächste Woche auch noch 2 Einheiten machen. Durch den Fön, der die ganze Nacht über andauerte (+10°C) ist man nun schon am Limit aber man machte nochmals das Beste daraus. Unser Obmann hat auch ein klassische Doppelspur fürs Training hineingezogen. Trotz dieser widrigen Verhältnisse waren auch heute wieder mehr als 20 Kinder und Schüler beim Training. Ein Danke an beide Trainer Erich und Bernd, die hier großartiges Leisten. Oben die Trainingsgruppe „Erich“ und beim Video Trainingsgruppe „Bernd“

DIE LETZTEN LOIPENTAGE

Es ist bewundernswert, dass die Loipe im Hoftal noch immer zum Befahren geht. Vier warme Februarwochen haben aber schon gewaltig am Aufbau gezerrt aber Dank Toni wird die Loipe immer zum Training des Nachwuchses nochmals speziell präpariert. So auch Heute am Faschingsdienstag, bei der beide Trainingsgruppen in verschiedener Stilart trainierten. Bei der Renngruppe I mit Erich wurde klassisch trainiert und bei der zweiten Gruppe (Bernd) waren die Skater am Werk. Das „Feuer“ beim Nachwuchs lodert noch immer, das merkt man beim Training. Am 19. Dezember haben wir praktisch auf der Hoftalloipe mit dem 1. Schneetraining begonnen und damit auch die Langlaufsaison eröffnet. Rechnet man den heutigen Tag dazu so bringt man es bis jetzt auf 77 Schneetage, damit liegen wir auch wieder im Schnitt der letzten Jahre. Wir hoffen, dass wir am 14. März das Abschlusstraining machen können und am 16. März gibt es in der Eisenerzer Ramsau noch den Landescup-Abschluss. Derzeit liegt der UNSC Kobenz in der Mannschaftswertung auf Platz 2, wobei es mit den beiden  Vereinen WSC  Bad Mitterndorf und WSV Ramsau ein Ringen um den ersten Platz gibt.