DIE BEGEISTERUNG KENNT KEINE GRENZEN

Beim Donnerstag Training war wieder Hochbetrieb, 16 Kinder tummelten sich auf der Loipe, im Vorjahr war um diese Zeit schon Schluss. Die Begeisterung ist aber nach wie vor gegeben und so werden wir auch in der kommenden Woche am Dienstag, 22. März die nächste Einheit angehen.

Trotz leichten Regen fanden sich Dienstag unsere Jüngsten zum Training mit Bernd ein. Natürlich macht sich das Frühjahr jetzt schon stark bemerkbar aber wir haben bereits jetzt eine längere Langlaufsaison in unserem Zentrum wie im Vorjahr. Mit durchwegs spielerischen Elementen werden nun die letzten Trainings gestaltet und es herrscht, trotz der schon langen Saison, nach wie vor eine große Begeisterung.
Hier ein paar Eindrücke davon.

EINZELTITEL UND MANNSCHAFTSWERTUNG GEWONNEN

Der ENERGIE Steiermark Langlauf-Landescup wurde heute bei herrlichem Frühjahrswetter in der Eisenerzer Ramsau abgeschlossen. Gleichzeitig wurden auch die Steirischen Meister im freien Stil gekürt. Großer Dank an den Veranstalter SC Erzbergland unter Obmann Horst Klade und Andrea Begutter, die mit ihrem Team für eine klaglose Abwicklung sorgten.
Aufgrund der erfreulich hohen Teilnehmerzahl von 110 Starterinnen und Startern, besonders in den Kinder- und Schülerklassen wurde in sieben Blöcken gestartet. Die jüngsten wurden um 9:00 Uhr vom Start gelassen. Die letzte Startgruppe – MJug II bis AK VI – hat über die 10 Km schon mit der Hitze und auch weicheren Verhältnissen zu kämpfen aber jeder brachte seine Leistung über das Ziel.
Für den UNSC Kobenz ging es bei diesem Rennen um sehr viel, galt es doch die beim letztem Rennen erlaufene Führung im Vereinscup zu verteidigen. Mit insgesamt 24 Athletinnen und Athleten ist man daher nach Eisenerz angereist um nach einigen Jahren den Sieg wieder nach Kobenz zu holen.
Das Unternehmen ist geglückt und wir sagen Dankeschön an alle, die die Rahmenbedingungen für diesen Erfolg geschaffen haben. Obmann Toni Dietrich war persönlich mitgereist und konnte dieses freudige Ereignis selbst miterleben.
Zum Vereinserfolg gesellten sich auch eine jede Menge an Medaillen (16) davon 7 Goldene.
GOLD
Maike Bogner (Sch I), Julia Schrettner (Jug II),Elke Hochfelner (AK II), Christian Hackenberg (Jug II), Erich Hochfelner (AK II), Waldemar Leithner (AK IV), Josef Schöberl (AK VI)
SILBER:
Renate Hackenberg (AK II), Julian Holzegger (AH),
BRONZE:
Markus Hochfelner, Michael Dornik, Thomas Hackenberg u. Bernd Siegl

Den Steirischen Titel bei den Damen holte sich Lisa Rettensteiner (WSV Ramsau) vor Elke Hochfelner und Renate Hackenberg (beide UNSC Kobenz).
Bei den Männern sicherte sich Georg Malle (WSV Ramsau) den Titel, Silber ging an Andre Blatter (WSV ASVÖ Tragöß) und Bronze an Christian Hackenberg (UNSC Kobenz).

In der jüngsten Kinderklasse (Jg. 2009 u. jünger) musste sich unsere Felicitas Jäger nur der Ramsauerin Louisa Schrempf geschlagen geben und Marie Sophie Hörbinger platzierte sich auf dem 6. Rang.
Bei den Buben war unser jüngster Läufer Maximilian Platzer (7 Jahre) mit dabei und kam auf den 9. Platz

 

Die weibl. Sch I hatten 3 Km zu absolvieren und hier setzte sich Maike Bogner (UNSC Kobenz) vor der Kreischbergerin Marie Spieß durch.
Die männl. Schüler hatten 4,5 Km und platzierten sich Raphael Jäger auf Rg. 8 und Maximilian Schaffer auf Rg. 10

Die ältere weibl. Schülerklasse (4,5 Km) war Nadja Hörbinger mit dabei und sie kam auf den 6. Platz.
Spannend auch das Rennen der SCH II Burschen über 6 Km, lange Zeit als Trio unterwegs und im Finish hatte Marcus Stangl (SK Raika Admont/Hall) die größeren Reserven und setzte sich von Andreas Domes (WSV Schladming) etwas ab und auf Rang 3 platzierte sich derum ein Jahr jüngere Markus Hochfelner (UNSC Kobenz)

 

 

Die Burschen (Jug I) die 7,5 Km zu bewältigen hatten, kam Florian Bogner auf Rang 4.
Jugend II Weibl: Hier ging der Sieg an Julia Schrettner

Ein äußerst starkes Rennen lieferten unsere beiden Damen in der AK II, Elke Hochfelner siegte hier vor Renate Hackenberg und kamen als 2 u. 3. Schnellste Damen ins Ziel.

Ab Jugend II ging es sodann auf 4 x 2,5 Km, bei diesem Wetter eine zusätzliche Verschärfung des Rennens und verlangte den Läufern das letzte „Körndl“ ab. In der Jugend II ging der Sieg an Christian Hackenberg mit drittschnellster Laufzeit auf die 10 Km, ebenfalls im Medaillenrang Michael Dornik mit Rang 3.

In der Juniorenklasse gab es Bronze für Thomas Hackenberg.

Die weiteren Klassenplatzierungen:
AK II: 1. Erich Hochfelner, 4. Thomas Hierzenberger, 5. Gabriel Jäger, 6. Harald Sauer
AK IV: 1. Waldemar Leithner, 4. Helmut Hirtler

Auch in den Medaillenrängen bei der Allgemeinen Klasse kamen Julian Holzegger und Bernd Siegl mit den Plätzen 2 und 3.
Auch unser ältester Teilnehmer – Josef Schöberl vom UNSC Kobenz (81 Jahre !), bewies, dass seine beiden Masters WM-Titel nicht von ungefähr kommen, und bewältigte die 7,5 Km bravourös.

Den Steirischen Titel bei den Damen holte sich Lisa Rettensteiner vor unseren UNSC Damen Elke Hochfelner und Renate Hackenberg.
Bei den Männern sicherte sich Georg Malle den Titel, Silber ging an Andre Blatter und Bronze an unseren Christian Hackenberg.

Da es die Schlussveranstaltung war wurde auch die Gesamtsiegerehrung durchgeführt. Bei den Kindern gibt es keine Rangwertung sondern diese erhielten Sachpreise wenn sie 3 Rennen und mehr absolviert hatten. Felicitas Jäger erfüllte diese Voraussetzungen und erhielt als einzige in der Kinderklasse 1 diesen Sachpreis.
Ab Schüler – Jug II gab es für die ersten 3 Ränge Sachpreise (Voraussetzung: Ein Rennen musste mind. im klassischen Bereich absolviert werden).
Sieger:
Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch II), Florian Bogner (Jug I), Christian Hackenberg (Jug II);
Sabrina Dichtl, Thomas Hackenberg, Bernd Siegl, Elke Hochfelner, Erich Hochfelner, Josef Schöberl

Die Vereinswertung gewann der UNSC Kobenz mit 5826 Punkten vor WSV Ramsau (5099), WSC Bad Mitterndorf (3391), SC Erzbergland (2622) und WSV Schladming (1505)..Diese Vereine bekamen je einen Scheck über € 200,- für die Nachwuchsarbeit überreicht.
Zweitbester Verein unseres Schibezirkes IV wurde WSV Murau mit Platz 8 und 1195 Punkte

GESCHWISTER BOGNER IN OÖ AM PODEST

Einen Abstecher ins Oberösterreichische Biathlonzentrum Rosenau machten heute Maike und Florian Bogner. Beim Biathlon-Sprint sichert sie sich in der Klasse U12/13 mit einen „Nuller“ den Sieg und sicherte sich damit im Löffler 3Ländercup den Gesamtsieg.


Florian startete beim Energie Oberösterreich Landescup und kam ebenfalls aufs Podest – 3. Rang und auch in der Endwertung des Cups bedeutete dies Platz 3.
Das Skiservice für die beiden UNSC – Nachwuchsathleten nahm Heli Fuchs und sein Team vor, wofür ein recht herzliches Dankeschön nach Bad Mitterndorf geht.

Lustiger Trainingsabschluss

Nach wie vor sehr gute Bedingungen in unserem Langlaufzentrum und so werden wir das Training auch kommende Woche Di und Do. jeweils ab 17:00 abhalten.

Heute hatten beide Trainingsgruppen einen lustigen Abschluss.

Am Sonntag mit Start um 9:00 Uhr in der Eisenerzer Ramsau findet der letzte ENERGIE Steiermark Landescup statt. Dieser Bewerb ist gleichzeitig die Steirische Meisterschaft in der freien Technik. Der UNSC Kobenz ist mit 24 Teilnehmern dort vertreten.

Nachwuchstraining

Nach wie vor Topverhältnisse im Langlaufzentrum Hoftal.
Trainings nach wie vor Dienstag und Donnerstag um 17:00 Uhr. Ein dementsprechender Abschluss gehört immer dazu

KOBENZER DOMINIERTEN IN NÖ

Der Energie Steiermark Langlauf Landescup ging diesmal außerhalb der Landesgrenzen über die Bühne. Austragungsstätte war Göstling (NÖ) wo man kombiniert mit dem dortigen Landescup, das Rennen durchführte.
Auch bundesländerübergreifend sind unsere Murtaler Teilnehmer Top.
Hier die Ergebnisse:
WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz)
MSch II: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz
MJug I: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz)
MJug II: 2. Christian Hackenberg (UNSC Kobenz)
WJun: 1. Sabrina Dichtl (UNSC Kobenz)
MJun: 1. Thomas Hackenberg (UNSC Kobenz), 2. Christoph Pöllinger (WSV Murau)
AK Damen: 2. Elke Hochfelner (UNSC Kobenz)
AK VI Herren: 1. Josef Schöberl (UNSC Kobenz)
Mit diesen Erfolgen der Kobenzer übernahm man vor dem letzten Bewerb in Eisenerz (11. März) auch die Führung in der Vereinswertung vor den WSV Ramsau.


Mittags wurde dann vom Skiclub Göstling ein Cross Sprint für Kinder und Schüler ausgetragen, die UNSC Kobenz Athleten Maike Bogner sicherte sich den Sieg in der jüngeren Schülerklasse und Markus Hochfelner (Sch II) erreichte Rang 3.

Auf der Nebenfront der UNSC Langläufer gab es für den jungen Schibergsteiger Marco Gottsberger (UNSC Kobenz) beim Warscheneck extrem (OÖ) sowohl im Vertical- wie im Individualrennen mit Rang 3 einen weiteren Podestplatz.