STEIR. MEISTERSCHAFTEN UND ENERGIE STMK LANDESCUP

Es gab doch noch einen Bewerb zum ENERGIE-Steiermark Landescup, es ging hier auch noch um den Steir. Meistertitel in der freien Technik.

Natürlich abermals unter den strengen Corona-Auflagen konnte das Rennen durchgeführt werden und wer könnte so etwas problemlos veranstalten als der WSV Ramsau. Immerhin erprobt mit dem Umgang der Verordnungen und am kommenden Wochenende findet hier nochmals der PLETZER Resorts Austria Cup statt.

Tief verschneit präsentierte sich die Weltcup-Loipe den Läuferinnen und Läufern. Unser Verein war mit einer kleinen Abordnung von 5 Athleten (Spitzensportbestätigung war Voraussetzung) vertreten.  

Immerhin kehrte man mit 2 x Gold u. 1x Bronze heim dazu noch mit sehr guten Leistungen.

Mit der Tagesbestzeit über die 10 Km sicherte sich Markus Hochfelner den Titel in der Jugend II und damit auch den Steir. Titel bei den Herren.

Eine weitere Goldene sicherte sich Maike Bogner in der jüngeren Jugendklasse.

Beide Athleten besuchen die Leistungszentren in Eisenerz bzw. Schladming.

Unsere weiteren 3 Starter waren diesen Winter mit dem Training auf sich alleine gestellt, da Gruppentraining komplett untersagt war, daher sind ihre heute erbrachten Leistungen auch besonders erwähnenswert.

Mit der ersten Meisterschaftsmedaille in der Schüler II, die in Bronze, kehrte Luca Kollmann heim und Hannah Kühr (ebenfalls Sch II) schaffte in der Steiermarkwertung Rang 6. Als jüngste dieses Jahrgangs fehlt ihr nicht mehr viel auf die starken Ramsauer-Mädls.

Der jüngste in diesem Quintett war Maximilia Platzer (Jg. 2011), im fehlten in der Ramsau nur 4,8 Sec. auf das Stockerl und zählt auch zu unseren Nachwuchshoffnungen.

Ein Dank gilt auch unserer Landestrainerin – sie kommt ja vom UNSC Kobenz – Bianca Hochfelner, sie hatte sicherlich die schwierigste Aufgabe in dieser Corona verkorksten Saison aber großartig, was sie da geleistet hat.

Es ist zu hoffen, dass 2021/2022 wieder Normalität einkehrt.

Comments are closed.