Category Archives: Saison 2016/2017

Artikel der Sasion 2010/2011 finden Sie hier!

UNSC KOBENZ: DAS KONTO UM WEITERE 11 MEDAILLEN AUFGEBESSERT

Steirische Meisterschaften im klassischen Stil verbunden mit der Gesamtsiegerehrung zum Energie Steiermark Langlauf Landescup wurde heute bei einer traumhaften Kulisse auf der Tauplitzalm durchgeführt. Das Team des WSC Bad Mitterndorf unter der Leitung von Helmut Fuchs hatte scheinbar nach oben einen besonders guten Draht gehabt. Über einen Meter Neuschnee und noch dazu Postkartenwetter, von solchen Verhältnissen kann man sonst nur träumen. Für die Wachsexperten natürlich auch etwas Schönes, braucht man doch nicht so viel herum tüfteln. Die einzelnen Klassen wurden im breiten Start/Zielbereich gemeinsam ins Rennen geschickt. Natürlich entwickelt sich da auch ein spannender Kampf nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen seinen unmittelbaren Konkurrenten. Am spannendsten ging es bei der männlichen Jugend II zu, nach 14Km hatten Sieger Stefan Aichmaier einen Vorsprung von 6,1 Sekunden auf den Murauer Christopher Pöllinger. Der Steirische Meistertitel bei den Damen ging an unsere UNSC Kobenz Läuferin Sabrina Dichtl, sie benötigte für 10,5 Km 40:17,1. Bei den Herren war über 14 Km Stefan Aichmaier in 45:06,2 der Schnellste, hier ging der Vize-Landesmeistertitel ebenfalls in den Schibezirk IV und zwar an Christopher Pöllinger (WSV Murau) Ab den Schülerklassen wurden die Steirische Meisterschaftsmedaillen vergeben. Gold und damit 5 Steirische Landesmeistertitel ging an folgende UNSC Kobenz Athleten: Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Erich Hochfelner (AK II) SILBER erreichten: Maike Bogner (Sch I), Linda Wolf (Sch II), Bernd Siegl (AH), Reinhold Brunhölzl (AK IV) BRONZE: Nathalie Brunhölzl (Jun) UNSC Kobenz Die weiteren Platzierungen: 4. Nadja Hörbinger (WSch II), 5. Florian Bogner (MSch II), 5. Christian Hackenberg (MJug II) Insgesamt 8 Gesamtsieger stellte der UNSC Kobenz: Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Elke u. Erich Hochfelner (AK II) u. Josef Schöberl (AK V). Platz 2: Melanie Hochfelner (Jun)und Reinhold Brunhölzl (AK IV) Platz 3 belegten Linda Wolf (Sch II), Thomas Hackenberg (Jug II), Nathalie Brunhölzl (Jun) In der Vereinswertung wiederholte der WSV Ramsau den Vorjahrssieg, auf Rang zwei folgt bereits der UNSC Kobenz. Die weitere Reihenfolge der insgesamt 19 teilnehmenden Vereinen: WSV Bad Mitterndorf, WSV Schladming sowie NST NF Trofaiach mit dem äußerst knappen Rückstand von 43 Punkten folgte auf Platz 6 der SC Erzbergland. Anwesend bei der Siegerehrung war leider kein Vertreter des Steir. Schiverbandes, dafür konnte der Nordische Koordinator Heli Fuchs den ÖSV Langlauf Koordinator Trond Nystad willkommen heißen. Nystad, der in den vergangenen fünf Jahren Langlauf-Cheftrainer der norwegischen Nationalteams war, fungiert ab sofort als Langlauf-Koordinator im ÖSV. Er soll auch eine gemeinsame Trainingsphilosophie für den ÖSV entwickeln.  

RB Bezirkscup – Freudiger Abschluss

Die 28. Saison des Raiffeisenbank Langlaufcups wurde heute auf der Weirerteich-Loipe beendet. Das Team um Wolfgang Maier hatte trotz der vorherrschenden warmen Wetterlage, in den letzten Tagen mit viel Mühe und Einsatz, für ansprechende Verhältnisse gesorgt. Dafür gab es auch bei der Siegerehrung lobende Worte und Applaus von den Athleten. Der Nachwuchscup ging im freien Stil und mit Einzelstart über die Bühne. Die Favoriten sorgten dabei für klare Verhältnisse. Am knappsten ging es in der Klasse Kinder I männlich zu, schließlich behielt Philipp Berger (WSV Murau) mit 4,6 Sec. gegenüber Paul Spieß (USV Kreischberg) die Oberhand. Immer attraktiver scheint die offene Klasse zu werden, bei der neben den Jugendlichen auch Trainer und Eltern mit von der Partie sind, Tagesschnellster über die 3 Runden war Erich Hochfelner. Es ist sicherlich ein Vorteil, wenn auch Eltern feststellen, was ihre Kinder auf der Loipe leisten. Wobei man hier fast von einer UNSC Kobenz Vereinsmeisterschaft sprechen konnte, insgesamt waren in diesen drei Klasse 11 LäuferInnen am Start Diesmal gab es gleich zwei Siegerehrung, nämlich jene für den Einzelbewerb sowie für die Gesamtwertung. Wobei es für alle, die bei mind. zwei Bewerben teilgenommen hatten, schöne Sachpreise gab. Die Vereinswertung ging wiederum an den Seriensieger UNSC Kobenz mit insgesamt 42 Podestplätzen (27 x Rg. 1), dahinter landeten WSV Murau, SV Frojach/Katsch, USV Kreischberg und TSV Union Ranten. Dazu wurde auch den Verantwortlichen des Bezirkscups gedankt und überreichte ihnen ein Geschenk. Einzelergebnisse Nachwuchs: MBambini: 1. Elias Schlager (UNSC Kobenz) WKi I: 1. Marie Kober, 2. Felicitas Jäger (beide UNSC Kobenz), 3. Sandra Winkler (WSV Murau) MKi I: 1. Philipp Berger (WSV Murau), 2. Paul Spieß (USV Kreischberg), Simon Dullnig (WSV Murau) WKi II: 1. Marie Spieß (USV Kreischberg), 2. Lea Leitner, 3. Anna Koller (beide UNSC Kobenz) MKi II: 1. Raphael Jäger (UNSC Kobenz), 2. Leon Degold (SV Frojach/Katsch), 3. Florian Bogensberger (WSV Murau), 4. Kilian Komoasso (UNSC Kobenz) WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz), 2. Pascal Streibl (SV Frojach/Katsch) MSch I: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. WSch II: Linda Wolf (UNSC Kobenz), 2. Tina Schitter (WSV Murau), 3. Nadja Hörbinger (UNSC Kobenz) MSch II: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz), Luca Reißner (WSV Murau)   In den 3 offenen Klassen waren insgesamt 17 Athleten am Start, hier die Erstplatzierten: Offene Kl. I weibl.: 1. Lisa Hierzenberger (UNSC Kobenz), 2. Selina Degold (SV Frojach/Katsch), 3. Sarah Dichtl (UNSC Kobenz) Offene Klasse I männl.: 1.Christopher Pöllinger (WSV Murau), 2. Michael Dornik, 3. Bernd Siegl, 4. Lukas Kober (alle UNSC Kobenz) Offene Klasse II männl.: 1. Erich Hochfelner , 2. Thomas Hierzenberger (beide UNSC Kobenz), 3. Patrick Degold (SV Frojach/Katsch), 4. Reinhold Wolf, 5. Gabriel Jäger, 8. Hans Siegl, 10. Reinhold Brunhölzl (alle UNSC Kobenz). Gesamtwertung des RB Nachwuchscups WBambini: 1. Marie Sophie Hörbinger (UNSC Kobenz) MBambini: 1. Elias Schlager, 2. Maximilian Platzer (beide UNSC Kobenz) WKinder I: 1. Sandra Winkler (WSV Murau), 2. Marie Kober, 3. Felicitas Jäger (beide UNSC Kobenz) MKinder I: 1. Philipp Berger, 2. Simon Dullnig (beide WSV Murau), 3. Paul Spieß (USV Kreischberg) WKinder II: 1. Marie Spieß (USV Kreischberg), 2. Lea Leitner, 3. Anna Koller (beide UNSC Kobenz) MKinder II: 1. Raphael Jäger (UNSC Kobenz), 2. Florian Bogensberger (WSV Murau), 3. aequo Kilian Kompasso (UNSC Kobenz) u. Leon Degold (SV Frojach/Katsch) WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz), 2. Lea Sumann (SV Frojach/Katsch), 3. Nina Haid (WSV Murau) MSch I: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. Pascal Streibl (SV Frojach/Katsch), 3. Robin Weilharter (USV Kreischberg) WSch II: 1. Linda Wolf (UNSC Kobenz), 2. Tina Schitter (WSV Murau), 3. Nadja Hörbinger (UNSC Kobenz) MSch II: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz), 2. Luca Reißner (WSV Murau), 3. Luca Degold (SV Frojach/Katsch)

KLASSIKER HATTEN DAS SAGEN

Im Langlaufzentrum Hoftal wurde heute der 3. Bewerb des Raiffeisenbank Langlauf-Nachwuchscup ausgetragen. Es stand, bei herrlichem Frühjahrswetter, der klassische Bewerb am Programm. Als zusätzlichen sportlichen Anreiz sorgte der Massenstart. Bei den Bambinis und Kinderklassen ging das problemlos über die Runden aber der letzte Start hatte es in sich als 24 Athleten sich gleich nach dem Start die beste Ausgangsposition schaffen wollten, gab es einige Stürze die aber ohne Folgen blieben. Bei den Minis gab es wieder einen spannenden Zweikampf der beiden UNSC-Kobenz Läufer Elias Schlager und Maximilian Platzer, den Maxi diesmal schlussendlich für sich entschied. In den Kinderklassen setzten sich die Favoriten – Felicitas Jäger (WKi I), Marie Spieß (WKI II), Philipp Berger (MKi I) und Raphael Jäger (MKi II) – durch. In den Schülerklassen setzten Markus Hochfelner, Maike Bogner (Sch I) sowie Florian Bogner (Sch II) ihre Siegesserie fort. Offen ist gestaltet sich die ältere Schülerklasse, wobei diesmal Linda Wolf (UNSC Kobenz) ein hervorragendes Rennen lieferte und ihre Kontrahentin Tina Schitter deutlich hinter sich ließ. Eine Bereicherung sind sicherlich die beiden offenen Klassen, auf der einen Seite für die jüngeren vom Vorteil um die Form zu überprüfen und für die arrivierten (darunter Betreuer und Eltern) ein besonderes Erlebnis sich einmal dem Rennstress auszusetzen. Hier die Erstplatzierten: Männl. Bambini: 1. Maximilian Platzer, 2. Elias Schlager (beide UNSC Kobenz) WKinder I: 1. Felicitas Jäger (UNSC Kobenz), 2. Sandra Winkler (WSV Murau) MKinder I: 1. Philipp Berger,2. Simon Dullnig (beide WSV Murau) WKinder II: 1. Marie Spieß (USV Kreischberg), 2. Lea Leitner, 3. Anna Koller (UNSC Kobenz) MKinder II: 1. Raphael Jäger, 2. Kilian Kompasso (beide UNSC Kobenz), WSch I: 1. Maike Bogner (UNSC Kobenz) MSch I: 1. Markus Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. Robin Weilharter (USV Kreischberg), 3. Pascal Streibl (USV Frojach/Katsch) WSch II: 1. Linda Wolf (UNSC Kobenz), 2. Tina Schitter (WSV Murau), 3. Nadja Hörbinger (UNSC Kobenz) MSch II: 1. Florian Bogner (UNSC Kobenz), 2. Luca Degold (USC Frojach/Katsch), 3. Luca Reißner (WSV Murau) Offene Klasse I weibl.: 1. Lisa Hierzenberger (UNSC Kobenz), 2. Selina Degold (USV Frojach/Katsch) Offene Klasse I männl.: 1. Bernd Siegl, 2. Lukas Kober (beide UNSC Kobenz) Offene Klasse II weibl.: 1. Justina Streibl (USV Frojach/Katsch), 2. Petra Maier (UNSC Kobenz) Offene Klasse II männl.: 1. Patrick Degold (USV Frojach/Katsch), 2. Max Maier (WSV Murau), 3. Hans Siegl, 4. Gabriel Jäger, 6. Reinhold Brunhölzl, 7. Josef Schöberl (alleUNSC Kobenz) Eine besondere Geste der Langläufer gab es für den am Mittwoch 80 Jahre gewordenen ewig jugendlichen Josef Schöberl als er ins Ziel einlief und in 15:28 die 3.750m absolvierte. Unter den Gratulanten auch seitens der Raiffeisenbank und Gemeindevertretung Otto Hirn und Pfarrer MMag. Karl Natiesta. Bei der Siegerehrung wurde auch Toni Dietrich zu seinem Geburtstag gratuliert und Chefcoach Erich Hochfelner überreichte ihm im Namen des Teams eine Torte.    

LANGLAUFBEGEISTERTE KIDS

Mit großer Begeisterung sind unsere Jüngsten Dienstag und Donnerstag, jeweils von 16:00 – 17:15, auf der Loipe in Hoftal im Einsatz. Obwohl viele in den Semesterferien auf Schiurlaub sind, war trotzdem wieder eine dementsprechend große Gruppe beisammen. Was das schöne dabei ist, es werden nun bereits einige bei unseren Raiffeisenbank Nachwuchsbewerb (Samstag, 25.02.2017 mit Start um 10:00) mit am Start sein. Zurzeit ist das Wetter ja auf der wärmeren Seite aber die Verhältnisse im Hoftal sind nach wie vor hervorragend, dementsprechend werden wir das Schneetraining auch in den nächsten Wochen fortsetzen.

EINLADUNG ZUM MITLAUFEN

Der Raiffeisenbank Bezirkscup gastiert am Samstag, dem 25. Februar 2017 im Kobenzer Langlaufzentrum-Hoftal. Der Start erfolgt um 10:00 Uhr und wird im klassischen Stil durchgeführt. Bei diesem Nachwuchscup, der für unsere Einsteiger gedacht ist, gibt es auch offene Klassen. Dazu laden wir alle langlaufbegeisterten Jugendliche sowie Damen und Herren ein. es sind hier 3 Runden (a` 1.250m) zu absolvieren. Der Reinerlös kommt unserem Nachwuchs zugute. Wer nicht mitläuft der soll die Läuferinnen und Läufer stimmkräftig unterstützen. Wir freuen uns auf euer Kommen.

RB BEZIRKSCUP: 2. RENNEN IM SKATINGSTIL

Nachwuchs startete zum 2. RB Bezirkscupbewerb Der Langlauf-Nachwuchs des Schibezirkes IV gastierte heute im Langlaufzentrum Weirerteich (Laßnitz/St.Lambrecht). Der SV Frojach/Katsch musste aufgrund von Schneemangel mit seinen Bewerb auf diese, auch mit Kunstschnee angelegte Loipe, ausweichen. Wolfgang Maier (Sport Maier) hat hier ein wunderschönes Zentrum aufgebaut, dass neben der 1,6 Km langen Kunstschnee-Loipe auch eine nahtlose Anbindung an die Naturschneeloipe ermöglicht. Gegenüber dem ersten Rennen gab es auch eine Steigerung bei der Teilnehmerzahl, insgesamt nahmen 32 Nachwuchslangläufer das Rennen auf. Gestartet wurden in Massenstart nach Klassen und in der freien Technik, diese Form sorgt immer für spannende Kämpfe um die Platzierungen und so wurden auch diesmal einige Entscheidungen buchstäblich auf den letzten Metern entschieden. Die Verantwortlichen des USV Fojach/Katsch mit Rennleiter Stefan Stockersorgten für einen klaglosen Ablauf und bedankten sich auch bei der Familie Maier für die großartige Unterstützung für die Durchführung dieses Bewerbes. Nun zu den einzelnen Läufen: Die Bambinis hatten 400m zu laufen und hier war das UNSC Kobenz Trio bis zur Ziellinie gleich auf. Elias Schlager war um Bruchteile schneller im Ziel als Marie Sophie Hörbinger (weibl. Siegerin) und Maximilian Platzer. In der Klasse Kinder I siegte bei den Mädchen über 1000m Marie Kober (UNSC Kobenz) und nur 3,9 Sec. dahinter kam ihre Vereinskameradin Felicitas Jäger ins Ziel, den 3. Rang holte Sandra Winkler (WSV Murau) Bei den männl. Kinder I siegte Philipp Berger (WSV Murau) der einen Respektabstand auf den Zweitplatzierten Paul Spieß (USV Kreischberg) herauslief, Rang 3 ging an Simon Dullnig (WSV Murau). Die älteren Kinderklassen hatten 1,6 Km zurückzulegen, schnellste war hier Marie Spieß (USV Kreischberg) mit 5:29,8. Dahinter kam dann der Sieger der männl. Klasse – Raphael Jäger (UNSC Kobenz) ins Ziel, auf den weiteren Podestplätzen Felix Purgstaller und Florian Bogensberger (beide WSV Murau). Die jüngeren Schüler (Jg. 2004/2005) hatten die 1,6 Km Strecke zweimal zu laufen. Von Beginn an entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen Markus Hochfelner (UNSC Kobenz) und Lea Sumann (USV Frojach/Katsch), fast bis zum Zieleinlauf blieb man gleich auf, danach setzte Markus seine Sprinterqualitäten ein und setzte sich ab. Weibl. Schüler I: 1. Lea Sumann und 2. Maike Bogner (UNSC Kobenz) Männl. Schüler I: 1. Markus Hochfelner, 2. Fabian Macheiner (Ski-NMS Murau), 3.David Miedl (WSV Murau). Die letzte Nachwuchsklasse (Schüler II) wurde gemeinsam mit der offenen Klasse (3 x 1,6Km) gestartet. Bei den Mädchen lief das Trio Tina Schitter (WSV Murau), Nadja Hörbinger und Linda Wolf (beide UNSC Kobenz) lange Zeit gemeinsam erst in der letzten Runde wurde es ein Duo und am Ende war Tina 1,5 Sec. vor Nadja im Ziel. Bei den Burschen lief Florian Bogner (UNSC Kobenz) einen überlegenen Sieg heraus, dahinter folgten Luca Degold (USV Frojach/Katsch) und Luca Reißner (WSV Murau). Platzierungen in den offenen Klassen: OK I weibl: 1. Sabrina Dichtl, 2. Lisa Hierzenberger (beide UNSC Kobenz) OK I männl.: 1. Michael Dornik, 2. Bernd Siegl (beide UNSC Kobenz) OK II weibl.: 1. Elke Hochfelner (UNSC Kobenz), 2. Justina Streibl (USV Frojach/Katsch) OK II männl.: 1. Erich Hochfelner (UNSC Kobenz) Der nächste Raiffeisenbank-Bezirkscup findet am Samstag, 25. Februar mit Start um 10:00 Uhr (Klassisch) im Langlaufzentrum Kobenz/Hoftal statt.