Author Archives: Siegl

IMPRESSIONEN VOM KOBENZER LANGLAUFZENTRUM

Der Schneefall am gestrigen Abend (22. März) hatte doch seine Auswirkungen auf die Loipe. Am Vormittag frisch gespurt und noch Top aber am Abend war es aufgrund der Nässe äußerst schwer zum Laufen. Obwohl noch genug Schnee vorhanden wäre, gehen wir nun rapide dem Ende zu.

21.März 2021 – Heute hatte es in der Früh im Hoftal – 9°C und für diese Jahreszeit hervorragende Bedingungen. Danke für die nach wie vor tägliche Präparierung.

Wir schreiben tatsächlich den 20. März 2021 – Frühlingsbeginn – und noch immer ist unsere Loipe in Betrieb.

Nach wie vor wird sie von unserem Bernd gehegt und gepflegt, einfach gesagt, er verpasst unserer Loipe das nötige Outfit. Zwar mussten wir die Runde etwas verkürzen aber auch die 800m sind noch ausgezeichnet zu laufen. Vor allem für die Skater (klassische Spur auf 600m) und so wird man noch den einen und anderen Tag auf der Loipe (besonders bis zum frühen Vormittag), verbringen können.

STEIR. MEISTERSCHAFTEN UND ENERGIE STMK LANDESCUP

Es gab doch noch einen Bewerb zum ENERGIE-Steiermark Landescup, es ging hier auch noch um den Steir. Meistertitel in der freien Technik.

Natürlich abermals unter den strengen Corona-Auflagen konnte das Rennen durchgeführt werden und wer könnte so etwas problemlos veranstalten als der WSV Ramsau. Immerhin erprobt mit dem Umgang der Verordnungen und am kommenden Wochenende findet hier nochmals der PLETZER Resorts Austria Cup statt.

Tief verschneit präsentierte sich die Weltcup-Loipe den Läuferinnen und Läufern. Unser Verein war mit einer kleinen Abordnung von 5 Athleten (Spitzensportbestätigung war Voraussetzung) vertreten.  

Immerhin kehrte man mit 2 x Gold u. 1x Bronze heim dazu noch mit sehr guten Leistungen.

Mit der Tagesbestzeit über die 10 Km sicherte sich Markus Hochfelner den Titel in der Jugend II und damit auch den Steir. Titel bei den Herren.

Eine weitere Goldene sicherte sich Maike Bogner in der jüngeren Jugendklasse.

Beide Athleten besuchen die Leistungszentren in Eisenerz bzw. Schladming.

Unsere weiteren 3 Starter waren diesen Winter mit dem Training auf sich alleine gestellt, da Gruppentraining komplett untersagt war, daher sind ihre heute erbrachten Leistungen auch besonders erwähnenswert.

Mit der ersten Meisterschaftsmedaille in der Schüler II, die in Bronze, kehrte Luca Kollmann heim und Hannah Kühr (ebenfalls Sch II) schaffte in der Steiermarkwertung Rang 6. Als jüngste dieses Jahrgangs fehlt ihr nicht mehr viel auf die starken Ramsauer-Mädls.

Der jüngste in diesem Quintett war Maximilia Platzer (Jg. 2011), im fehlten in der Ramsau nur 4,8 Sec. auf das Stockerl und zählt auch zu unseren Nachwuchshoffnungen.

Ein Dank gilt auch unserer Landestrainerin – sie kommt ja vom UNSC Kobenz – Bianca Hochfelner, sie hatte sicherlich die schwierigste Aufgabe in dieser Corona verkorksten Saison aber großartig, was sie da geleistet hat.

Es ist zu hoffen, dass 2021/2022 wieder Normalität einkehrt.

LANGSAM DEM ENDE ZU

Es ist ja wirklich kaum zu glauben, da gibt es einen sehr warmen Februar und die Loipe in Kobenz ist auch am 16. März noch in Betrieb. Heute und auch am Donnerstag werden wir nochmals das Flutlicht einschalten und am Wochenende wird auch noch gespurt werden. Da es bei einen ca. 100m langen Waldstück schon schwer zum präparieren geht, ist in Zukunft nur mehr eine ca. 650m lange Runde gespurt. Hiert einige Bilder von Heute:

Aktuelles vom 13. März

In St.Jakob im Walde fand heute ein Bewerb des Niederösterr. Landescup statt. Natürlich auch wieder unter der Auflage der strengen Corona-Regeln. Die Steirer waren hier sehr erfolgreich unterwegs und ein Klassensieg ging auch in der weibl. Jugend 16 an unsere Maike Bogner. Die zweite UNSC Kobenz-Läuferin Hannah Kühr (Sch 14) konnte auch wieder überzeugen und belegte den 7. Rang.

Ein weiterer unserer Nachwuchsathleten – Markus Hochfelner – ist bei den OPA Bewerben in Pokljuka mit dabei. Als einer der Jüngsten (Jg. 2004) ist er hier bei den Junioren (Jg. 2001 u. jünger) beim Sprint am Start gewesen und belegte unter den 80 internationalen Athleten den 61. Rang. Heute war er über 10 Km im klassischen Stil unterwegs und belegte Rang 61, war damit der 5. schnellste seines Jahrganges. Am nächsten Tag, in der Verfolgung im freien Stil, über die 10 Km, konnte Markus einige Plätze gut machen und landete am Ende auf Rang 55. Damit war er 5-schnellster seines Jahrganges.

Aber auch auf unserer Loipe im Hoftal, ist nach wie vor das Langlaufen möglich. Die besten Bedingungen herrschen hier natürlich von der Früh weg bis ca. 10:30 Uhr, dann macht sich der stark saugende Schnee bemerkbar. Schauen wir einmal, wie lange es noch möglich ist. Teilweise haben wir noch eine Schneeauflage von gut 1/2 Meter.

LOIPE NOCH IMMER IM GUTEN ZUSTAND

Es ist ja kaum zu glauben aber wir werden unser gestecktes Ziel erreichen, das lautete: „Langlaufen bis Mitte März!“. Heute schreiben wir den 10.März und für Morgen wurde wieder alles Top gerichtet. Es gibt nach wie vor bis um die Mittagszeit hervorragende Bedingungen. Danke auch an Bernd, der die Loipe so in Schuss hält.

Hier einige Impressionen aus dem „Pistenbully-Cockpit“

LOIPE – NACH WIE VOR IN BETRIEB

Seit den Weihnachtsfeiertagen ist nun die Loipe im Kobenzer Langlaufzentrum Hoftal unterbrochen im Betrieb (75 Tage) und nach wie vor wird die komplette Runde der Kunschneeloipe täglich gespurt. Sicherlich wird gegen die Mittagszeit, aufgrund der Sonneneinstrahlung, der Schnee nasser aber da in den letzten Tagen wieder kältere Temperaturen herrschen, ist das nur auf kleinen Teilstücken der Fall.

Wir werden euch über den Zustand der Loipe am laufenden halten.