Author Archives: Siegl

UNSC Kobenz – Ein Verein der sportlich an vorderster Front zu finden ist

Der Langlaufverein UNSC Kobenz lud zu seiner Jahreshauptversammlung und Saisonabschlussfeier und ein bis auf den letzten Platz gefüllter Veranstaltungssaal beim GH Rainer zeugte von der Verbundenheit des Vereines. Obmann Toni Dietrich konnte dazu zahlreiche Ehrengäste begrüßen, darunter der gesamte Gemeindevorstand – an der Spitze Bgm. Eva Leitold, seitens der Raiffeisenbanken GR Otto Hirn, eine Abordnung des Kooperationspartner NMS Seckau angeführt von Dir. Dieter Dornik und seitens der UNION Bezirksobm. Alfred Taucher. Obmann Dietrich bedankte sich bei allen Gönnern und das große Engagement das von den Vereinsmitgliedern erbracht wird. Hervorzuheben ist hier besonders die Marktgemeinde Kobenz, so wurden der Zufahrtsweg zum Zentrum und der Parkplatz im Herbst gerichtet. Stolz ist man auch über die Arbeit der Trainer Erich Hochfelner, Bianca Hochfelner (sie wechselte im Herbst ins deutsche Ausbildungszentrum Oberwiesenthal) und Bernd Siegl. Das Ziel des Vereines ist es, hauptsächlich in der Jugendarbeit tätig zu sein und das gelingt vortrefflich. Den sportlichen Leistungsbericht brachte wiederum Hans Siegl mit einer umfassenden und auch pointierten Präsentation. So gewann man die Teamwertung im Bezirkscup bereits das 13. Mal in Folge und im Landescup belegte man hinter dem WSV Ramsau den 2.Platz. Bei den Juniorinnen holte sich Sabrina Dichtl bei den ÖM –Verfolgung die Bronzemedaille und dazu sicherte sich die Landesmeistertitel bei den Damen (Skating- u. Klassische Technik). Mit weit mehr als 150 Podestplätzen davon mehr als die Hälfte auf dem ersten Rang kann man auch mit dieser Saison durchaus zufrieden sein. Wir müssen zu den Kindern ist die Devise und dieses Projekt hat voll eingeschlagen. Bernd Siegl ist Hauptverantwortlich dafür das die jüngsten in so großer Anzahl und Begeisterung hier am Werke sind. In spielerischer Form wird hier eine der wohl gesündesten Sportarten vermittelt. Nach einer kurzen Pause geht es dann im Mai wieder los mit dem Vorbereitungstraining. Aber nicht nur die Langläufer sind beim UNSC beheimatet, auch einen jungen Schibergsteiger – Maro Gottsberger - hat man in den Reihen und natürlich auch das große Kobenzer Aushängeschild, Skicrosserin Katrin Ofner. Bei ihren 100 Weltcuprennen gab es in Schweden einen 3. Rang, im Gesamtweltcup landete sie auf Platz 7. Erich Hochfelner als sportlicher Leiter gab ebenfalls einen kurzen Streifzug und ist besonders erfreut, dass auch die Eltern hier aktiv mittun. Von seiner Tochter Bianca übermittelte er die besten Grüße und es ist sicherlich eine große Ehre, wenn man in einem solchen Top – Leistungszentrum als Trainer tätig sein kann. Ist auch stolz auf das Veranstaltungsteam, denn wo gibt es dies noch, so wie bei den steir. Schulmeisterschaften, mit einer Rekordteilnehmerzahl von 170, das nach 5 Minuten wo der letzte Läufer das Ziel erreicht hat, die Ergebnisliste schon ausgehängt wird (incl. Mannschaftswertung). Erich hatte auch selbst Geschenke mitgebracht, die er an Thomas Hackenberg (für besondere sportl. Leistungen), dem Verpflegungsteam (Heidi Holzegger, Ingrid Schreimeier, Ingrid Mühlthaler) sowie Bernd Siegl (für seine Arbeit mit den Kindern), überreichte. Bei der Neuwahl wurde der Vorstand, mit Obmann Toni Dietrich an der Spitze, wiederum bestätigt. Die weiteren Mitglieder: Hans Siegl (Obm.stv.), Augustin Holzegger (Kassier), Ute Dichtl (Schriftf.), Erich Hochfelner (sportl. Leiter), Bianca Hochfelner (sportl. Leiterstv.), Bernd Siegl (Koordinator Kinder) sowie Gerald Bogner u. Roland Nilica (Kassaprüfer). Fredi Taucher (Union) ist besonders angetan von den sportlichen Leistungen des Kobenzer Nachwuchses und dankt auch der Marktgemeinde für die Unterstützung. Er nannte den UNSC als Paradeverein in der Steiermark. Bürgermeisterin Eva Leitold gratulierte ebenfalls zu den tollen Leistungen, dankt aber auch den Trainern, Funktionären und Eltern für diesen Zusammenhalt. Ihr seid einzigartig sowie das Aushängeschild unserer Gemeinde, wünsche euch auch für die Zukunft diesen Erfolgslauf – so Bgm. Leitold. Der Direktor der NMS Seckau ist ja selbst als Elternteil mit dem Verein eng verbunden, dazu besteht auch die Kooperation mit dem Leistungszentrum. Man hat nun auch mit Carina Papst eine junge Lehrerin, die die Langlaufausbildung absolviert hat und hofft, dass in der NMS Seckau wieder vermehrt nordische Schüler anfangen. Er selbst geht Ende des Schuljahres in Pension wird aber weiterhin sehr gerne für den UNSC tätig sein. Zum Schluss gab es noch einige Ehrungen seitens des Vereines für zwei erfolgreiche Sportlerinnen – Katrin Ofner und Sabrina Dichtl – sowie an Christof Hochfelner der für die Koordination rund um die Veranstaltungen tätig war. Aber auch die Sportler hatten für ihre Trainer und emsigen Obmann Geschenke parat. Reinhold Brunhölz, ebenfalls im UNSC Kobenz als Läufer im Einsatz, griff zur Gitarre und präsentierte noch einige Lieder zum Abschluss. PowerPoint-Präsentation

JHV UND SAISONABSCHLUSS

An alle Gönner, Förderer, Eltern und Athleten ("Klein & Groß).

SCHNEE ADE, ES WIRD FRÜHLING!

Kleiner Überblick wie sich die Verhältnisse im Langlaufzentrum von Tag zu Tag verändern.Am 12. März nochmals die letzten Spuren in die Loipe gezogen. Auch die ersten Frühlingsboden blühen neben der Loipe. Heute, beim astronomischen Frühlingsbeginn (20. März), haben wir einen „Fleckerlteppich“ aber sicherlich auch noch die einzigen Schneeflächen in der Gegend. Danke auch an Erich, der heute den Außenbereich sauber gemacht hat sowie die Netze für den nächsten Winter verstaute.  

UNSC KOBENZ: DAS KONTO UM WEITERE 11 MEDAILLEN AUFGEBESSERT

Steirische Meisterschaften im klassischen Stil verbunden mit der Gesamtsiegerehrung zum Energie Steiermark Langlauf Landescup wurde heute bei einer traumhaften Kulisse auf der Tauplitzalm durchgeführt. Das Team des WSC Bad Mitterndorf unter der Leitung von Helmut Fuchs hatte scheinbar nach oben einen besonders guten Draht gehabt. Über einen Meter Neuschnee und noch dazu Postkartenwetter, von solchen Verhältnissen kann man sonst nur träumen. Für die Wachsexperten natürlich auch etwas Schönes, braucht man doch nicht so viel herum tüfteln. Die einzelnen Klassen wurden im breiten Start/Zielbereich gemeinsam ins Rennen geschickt. Natürlich entwickelt sich da auch ein spannender Kampf nicht nur gegen die Uhr sondern auch gegen seinen unmittelbaren Konkurrenten. Am spannendsten ging es bei der männlichen Jugend II zu, nach 14Km hatten Sieger Stefan Aichmaier einen Vorsprung von 6,1 Sekunden auf den Murauer Christopher Pöllinger. Der Steirische Meistertitel bei den Damen ging an unsere UNSC Kobenz Läuferin Sabrina Dichtl, sie benötigte für 10,5 Km 40:17,1. Bei den Herren war über 14 Km Stefan Aichmaier in 45:06,2 der Schnellste, hier ging der Vize-Landesmeistertitel ebenfalls in den Schibezirk IV und zwar an Christopher Pöllinger (WSV Murau) Ab den Schülerklassen wurden die Steirische Meisterschaftsmedaillen vergeben. Gold und damit 5 Steirische Landesmeistertitel ging an folgende UNSC Kobenz Athleten: Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Erich Hochfelner (AK II) SILBER erreichten: Maike Bogner (Sch I), Linda Wolf (Sch II), Bernd Siegl (AH), Reinhold Brunhölzl (AK IV) BRONZE: Nathalie Brunhölzl (Jun) UNSC Kobenz Die weiteren Platzierungen: 4. Nadja Hörbinger (WSch II), 5. Florian Bogner (MSch II), 5. Christian Hackenberg (MJug II) Insgesamt 8 Gesamtsieger stellte der UNSC Kobenz: Maike Bogner (Sch I), Markus Hochfelner (Sch I), Lisa Hierzenberger (Jug I), Lukas Kober (Jug I), Sabrina Dichtl (Jun), Elke u. Erich Hochfelner (AK II) u. Josef Schöberl (AK V). Platz 2: Melanie Hochfelner (Jun)und Reinhold Brunhölzl (AK IV) Platz 3 belegten Linda Wolf (Sch II), Thomas Hackenberg (Jug II), Nathalie Brunhölzl (Jun) In der Vereinswertung wiederholte der WSV Ramsau den Vorjahrssieg, auf Rang zwei folgt bereits der UNSC Kobenz. Die weitere Reihenfolge der insgesamt 19 teilnehmenden Vereinen: WSV Bad Mitterndorf, WSV Schladming sowie NST NF Trofaiach mit dem äußerst knappen Rückstand von 43 Punkten folgte auf Platz 6 der SC Erzbergland. Anwesend bei der Siegerehrung war leider kein Vertreter des Steir. Schiverbandes, dafür konnte der Nordische Koordinator Heli Fuchs den ÖSV Langlauf Koordinator Trond Nystad willkommen heißen. Nystad, der in den vergangenen fünf Jahren Langlauf-Cheftrainer der norwegischen Nationalteams war, fungiert ab sofort als Langlauf-Koordinator im ÖSV. Er soll auch eine gemeinsame Trainingsphilosophie für den ÖSV entwickeln.  

TRAINER SAGEN DANKE!

Eine doch wiederum recht erfolgreiche Saison, des UNSC Kobenz, neigt sich dem Ende zu. Am vergangenen Samstag gab es den Abschlussbewerb für den Nachwuchs beim Raiffeisenbank Bezirkscupfinale und nun wartet am kommenden Samstag das Finale des Energie Steiermark Langlauf-Landescup auf der Tauplitzalm, verbunden mit den Steir. Meisterschaften im klassischen Stil. Hier ist man mit einer kleineren Abordnung (13 davon 8 Schüler- u. Jugendathleten) vertreten. Danach fahren noch einige zum Austria Cup Finale in die Eisenerz Ramsau (25. u. 26. März). Somit wurde heute(Donnerstag) im vereinseigenen Zentrum das Abschlusstraining durchgeführt. Trotz der nicht mehr ganz optimalen Loipenbedingungen waren alle beiden Trainingsgruppen mit vollem Elan bei der Sache. Gemeinsam wurde zum Schluss – Leistungsgruppe „Erich“ und Kindergruppe „Bernd“ – noch ein Staffelbewerb durchgeführt. Die beiden Trainer hatten auch eine kleine Überraschung für ihre Schützlinge parat aber es gab auch eine Stärkung für das fleißige Training. Trainergattin Elke Hochfelner hatte „Pizzaschnitten“ gebacken und Frau Kleemaier sorgte für die Mehlspeise. Ein Danke natürlich auch an die Eltern, die ihre Kinder immer fleißig zum Training gebracht haben. Für die beiden Trainer war es ein schöne und auch freudige Zeit, die man mit dem Nachwuchs verbringen konnte. Für die Jüngsten gibt es einmal eine kleine Pause ehe man im Mai wiederum mit kleinen Einheiten beginnen wird. Dazwischen gibt es noch die Saisonabschlussfeier (7. April um 18:30 Uhr) im GH. Rainer. Einige Impressionen vom letzten Training auf Schnee im Kobenzer Hoftal.

EDELMETALL BEI DEN SCHUL OLYMPICS

Die Österreichischen Schulmeisterschaften im Langlauf fanden vor kurzem in der Alpen Arena in Villach statt. Das Team des BG/BRG Knittelfeld Unterstufe weiblich hatte sich bei den Steir. Schulmeisterschaften, die Anfang Jänner in Kobenz ausgetragen wurden, qualifiziert. Das Quartett, bestehend aus Linda Wolf, Maike Bogner, Doris Hierzenberger und Barbara Nilica, nahm nun unter der sportlichen Leitung von Frau Prof. Mag. Babara Vollmann an diesen „Schul Olympics“ teil. Alle 4 Mädels waren schon im Einzelbewerb (Skaten) super unterwegs und platzierten sich unter den 37 Starterinnen in der ersten Hälfte des Feldes Platzierung Einzel: 8. Linda Wolf, 10.Maike Bogner, 15. Barbara Hierzenberger, 18. Barbara Nilica Im Teambewerb lief man überhaupt zur Hochform auf und erreichten für ihre Schule (BG/BRG Knittelfeld) die Bronzemedaille. Stolz ist auch der UNSC Kobenz auf seine Girls, sind doch alle Mitglieder dieses so erfolgreichen nordischen Vereines.